Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.

Hallo Gast, wenn Sie dies lesen, bedeutet dies, dass Sie nicht registriert sind. Klicken Sie hier , um sich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren. Sie werden alle Funktionen unseres Forums genießen.
Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.

Hallo Gast, wenn Sie dies lesen, bedeutet dies, dass Sie nicht registriert sind. Klicken Sie hier , um sich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren. Sie werden alle Funktionen unseres Forums genießen.
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alec Bradley Black Market - Filthy Hooligan (Barber Pole) 2018
#1
Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können.   

Alec Bradley Black Market - Filthy Hooligan (Barber Pole) 2018

In jedem Jahr gibt es zum St. Patrick's Day eine ganz besondere Zigarre aus dem Hause AB: Die Filthy Hooligan Barber Pole. Ein Bi-Color Deckblatt, noch dazu in grün - diese Zigarre ist wie gemacht für den Feiertag und erfreut sich drüben in den Staaten einer großen Beleibtheit. Auch hierzulande wird diese besondere Zigarre Jahr für Jahr beliebter und die meisten Aficionados, die ein bisschen im Thema sind, streichen sich den Termin meist im Kalender an, um sich dann rechtzeitig bevorraten zu können. Während ich im letzten Jahr völlig verpennt habe, mir eine dieser Zigarren zuzulegen (und es dann, als es mir einfiel irgendwie zu spät war), war ich in diesem Jahr schneller und habe mir ein paar Exemplare zur Seite gelegt. Die Frage aber bleibt: Ist diese Zigarre den Hype wert? 

Was wir hier haben ist eine Zigarre in 6x50. Nach meinem Wissen, werden die Barber Poles in jedem Jahr in diesem Format hergestellt - ich lasse mich aber auch gern eines Besseren belehren. Das Deckblatt ist ein Candela aus Nicaragua, das Umblatt stammt aus Ecuador und die Einlage aus Honduras und Panama. Über die Optik dieser Zigarre muss man nicht viel sagen: Sie sticht aus der Masse hervor und dürfte ein Hingucker in jedem Humidor sein. Mit der dazugehörigen Kiste ist das übrigens nicht anders. Über die Verarbeitung kann ich nichts Schlechtes sagen, bei AB hat man mittlerweile genug Erfahrung mit dieser Edition um perfekt abzuliefern. Die Haptik ist so, wie sie sein sollte, das Stück liegt ordentlich zwischen den Fingern. 

Durchzünden lässt die Zigarre sich ohne Probleme, wenngleich ich zu Beginn ein paar kleine Aussetzer hatte und ich nachhelfen musste, bis der Abbrand gleichmäßig war. Wenn diese Hürde aber einmal überwunden ist, steht dem Rauchvergnügen nichts im Wege. Die Asche ist auffällig hell und einigermaßen fest, hält sich aber nicht sonderlich lang am Brandende. 

Zu den Aromen. In diesem Jahr wird die Zigarre von einer ganzen menge Aficionados als sehr schokoladig beschrieben. Ich will diese Note nicht absprechen, denn es sind tatsächlich entsprechende Züge vorhanden. Aber von "sehr" kann in meinen Augen nicht die Rede sein.  Hier habe ich ganz andere Zigarren im Hinterkopf, auf welche diese Beschreibung zutrifft. Was man aber hervorheben muss, ist das Rauchvolumen dieser Zigarre, denn das ist wirklich ordentlich. Der Rauch hat die dazugehörige Cremigkeit. Er ist bestimmt von grasig-herbalen Noten, hat eine merkliche Süße und - wie gesagt - hier und da einen Hauch Schokolade. Alles in allem keine schlechte Zigarre, die ich gerne um diese Jahreszeit rauche, dauerhaft brauche ich sie aber nicht im Humidor.
Ain't got no time for bad cigars

follow me on facebook
follow me on instagram
[+] 2 Benutzer dankten F.A.M. für diesen Beitrag
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Alec Bradley Connecticut - Toro F.A.M. 0 180 07.04.2019, 16:42
Letzter Beitrag: F.A.M.
  Alec Bradley Spirit of Cuba HABANO - Torpedo F.A.M. 2 422 20.03.2019, 13:37
Letzter Beitrag: Gardist
  Alec Bradley Family Blend The Lineage - Churchill Gigante 770 F.A.M. 2 351 19.03.2019, 23:00
Letzter Beitrag: benjamin82
  Alec Bradley Coyol - Robusto F.A.M. 1 347 08.03.2019, 15:27
Letzter Beitrag: Nira
  Alec Bradley Spirit of Cuba NATURAL - Torpedo F.A.M. 0 296 06.03.2019, 23:06
Letzter Beitrag: F.A.M.
  Alec Bradley MAXX - FIXX (Double Robusto) F.A.M. 0 244 04.03.2019, 21:23
Letzter Beitrag: F.A.M.
  Alec Bradley Mundial - Punta Lanza No. 5 F.A.M. 0 245 25.02.2019, 22:19
Letzter Beitrag: F.A.M.
  Alec Bradley Medalist - Robusto F.A.M. 0 241 23.02.2019, 15:50
Letzter Beitrag: F.A.M.
  Alec Bradley Post Embargo - Robusto F.A.M. 0 222 03.02.2019, 18:37
Letzter Beitrag: F.A.M.



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste