Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 5 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Arturo Fuente Anejo Reserva No. 77 „Shark“
#1
Was bei dieser Zgarre direkt ins Auge springt, ist das ungewöhnliche Format.
Oben rund und unten boxpressed-quadratisch….habe ich in der Art nur bei AF gesehen.
Der tiefschwarze Decker ist ein Connecticut Broadleaf Maduro und diese Dom.Rep Puro hat einiges zu bieten.

[Bild: https://nira47.files.wordpress.com/2018/....jpg?w=529]

Sie startet herrlich cremig mit einer kräftigen Nussnote. Die typische Maduro-Würze ist präsent, hält sich aber noch zurück und agiert eher im Hintergrund. Nach den ersten cm schmecke ich eine deutliche Vanille-Note heraus, die die Gesamtkomposition perfekt abrundet. Sehr lecker!
Im Verlauf wird sie kräftiger und würziger. Die Würze erinnert mich an einen deftigen, erdig-grasigen Grüntee….passt wunderbar zum Rest dieses Blends.
Dabei verzichtet sie aber nicht auf die nussige Cremigkeit. Die Vanille geht jetzt in der Würze ein wenig unter, ist aber immer noch leicht zu erschmecken.
[Bild: https://nira47.files.wordpress.com/2018/....jpg?w=529]

Zum Ende hin verliert sie ein wenig die cremig, nussige Süße….die dunklen, herberen Tönen gewinnen klar die Oberhand. Sie schmeckt weiterhin großartig und ich empfinde sie als sehr spannend und fordernd.
Kein Smoke für nebenbei….wenn man die Zeit und Ruhe findet sich auf sie einzulassen…. großartig!
Leider nur sehr schwierig zu bekommen….aber wenn man die Chance hat….zuschlagen!
[+] 2 Mitglieder gefällt Nira's Beitrag
Gefällt mir Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Arturo Fuente Hemingway Perfecto MacRauch 3 1.007 26.04.2020, 23:11
Letzter Beitrag: Ingo Graupner
  Arturo Fuente OpusX Pussy Cats OldscHool77 0 445 18.09.2019, 13:11
Letzter Beitrag: OldscHool77
  Arturo Fuente Chateau Natural Robusto nitrofridi 6 1.328 02.09.2019, 10:29
Letzter Beitrag: hasenufer
  Arturo Fuente Opus X Reserva du Château (Churchill) gelsentrooper 2 721 30.08.2019, 17:26
Letzter Beitrag: Zigarren-Pozilei
  Arturo Fuente Opus X [Robusto] Nira 10 1.955 30.08.2019, 17:24
Letzter Beitrag: Zigarren-Pozilei
  Arturo Fuente Chateau Queen B äskulap 0 615 07.03.2019, 22:51
Letzter Beitrag: äskulap
  Arturo Fuente Chateau Double Chateau Natural äskulap 0 694 03.03.2019, 22:18
Letzter Beitrag: äskulap
  Arturo Fuente Rosado Sungrown - R 58 Fifty-Eight (Belicoso) F.A.M. 0 759 20.02.2019, 23:03
Letzter Beitrag: F.A.M.




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste