Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Benzinfeuerzeug
#1
Hallo Leute!

Während bei uns ja sehr dogmatisch das Benzinfeuerzeug als Zümdquelle für Pfeifen und Zigarren abgelehnt wird, ist das wohl im Rest der Welts - oder sagen wir zumindest in Amerika - nicht so.
Ein Zippo mit dem richtigen gereinigtem Benzin riecht man auch fast nicht...

Für Pfeifen wird die Flamme eines Benzinfeuerzeugs ja immer gelobt, weil eben weniger heiß.
Zippos bzw. die IMCOs sind eben kultig - und vergleichsweise günstig.
Für Zigarren erscheint mir ein doppel oder 3er Brenner effektiver und praktischer...aber bei Pfeifen?

Wie steht Ihr dazu?
Beste Grüße, 
Florian

Österreich/Perg, M, 34J, Versicherungsmakler,
Zigarren-Anfänger.
Jäger. Fischer. Segelflieger. Schmied. Taucher. Vater. Ehemann. Querflötenspielerquäler.
Gefällt mir Zitieren
#2
So nutze ich mein Zippo für Zigarren.

https://www.amazon.de/Tristar-Jetflame-G...171&sr=8-8
kaffee
Gefällt mir Zitieren
#3
Diesen Einsatz habe ich auch. Günstig und funktioniert super. Von Nachteil ist der relativ kleine Tank und es hat kein Schauglas.
www.Entknaller.de - Gegen schlechten Zug
www.Hymidor.de - Elektronische Humidorbefeuchter 4.0
Gefällt mir Zitieren
#4
ich werde wohl mal einen kleinen versuche bei der Pfeife machen - ob ich hier das Benzin rausschmecke.
Zippos haben halt einen gewissen reiz, und sind billig. Die klassischen Pfeifenfeuerzeuge schlagen dann doch schon wieder mit 120 EURund mehr in die kasse...
Beste Grüße, 
Florian

Österreich/Perg, M, 34J, Versicherungsmakler,
Zigarren-Anfänger.
Jäger. Fischer. Segelflieger. Schmied. Taucher. Vater. Ehemann. Querflötenspielerquäler.
Gefällt mir Zitieren
#5
(13.08.2019, 06:35)proton schrieb: Die klassischen Pfeifenfeuerzeuge schlagen dann doch schon wieder mit 120 EURund mehr in die kasse...


Die gibt es auch in günstiger. Ich habe z.B. dieses hier: Klick mich und bin damit sehr zufrieden. Ich habe das Pfeifen-Experiment zwar aufgrund diverser Rückschläge (die Dinger gehen halt wirklich ständig aus und auch mir fehlt im Vergleich zur Zigarre einfach Rauchvolumen) zur Zeit auf Eis gelegt, aber mit dem Feuerzeug kann man auch ganz wunderbar mal eine Zigarre korrigieren, ohne sie gleich zu "flambieren"  Heheecig. Und mit knapp 40 € kann man zu dem Dingen auch nichts sagen - bei mir hält es nun schon gute 5-7 Jahre. Allerdings nutze ich es auch nicht jeden Tag...
Zitieren
#6
Lustig, das sagte ich vor ein paar Tagen auch noch. Jetzt, ein paar Köpfe später: alle 15min nachfeuern ist ok, und kein Beinbruch. Wenn du die Pfeife auch lockerer stopfst, dann kriegst du acuh mehr Rauch - dann ist der Unterscheid zur Zigarre nicht mehr s.oo groß. Dran bleiben und übern sit die Devise.Zigarre ist halt bisserl weniger anspruchsvoll was die "Technik" angeht - aber auch interessant und eher etwas um zur ruhe zu kommen.
Zigarre ist für mich eher was für "außer Haus" und in Gesellschaft.


Das Feuerzeug werde ich mir mal anschauen, heute krame ich mal das Zippo raus, wenn mich der Benzin stört, dann werde ich mir halt was gasiges holen müssen.
Beste Grüße, 
Florian

Österreich/Perg, M, 34J, Versicherungsmakler,
Zigarren-Anfänger.
Jäger. Fischer. Segelflieger. Schmied. Taucher. Vater. Ehemann. Querflötenspielerquäler.
Gefällt mir Zitieren
#7
Ich hätte auch mal eine Frage zum Thema Benzinfeuerzeug... Kann man da Waschbenzin verwenden?
Nicht nur bekomme ich das Original Zippo-Benzin nicht im Drogeriemarkt, ich nehme auch an, das Waschbenzin ist billiger, und vor allem stört mich beim Zippo-"Kanister" der sonderbare Auslaß. Diesen Nippel bekomme ich nie ohne ein Werkzeug aufgerichtet, weil meine Fingernägel zu kurz sind.
(Für Zigarren hab ich das Zippo noch nie benutzt, aber darum soll es hier nicht gehen.)

Gesendet von meinem BBB100-2 mit Tapatalk
Gefällt mir Zitieren
#8
Ok, just in case anyone cares... Habe mein Zippo mit Waschbenzin befüllt, und es funktioniert hervorragend. Ich habe einfach im Laden die Flasche aufgeschraubt, und mit meiner feinen Nase festgestellt, daß die Flüssigkeit genauso riecht wie das Zippo-Benzin.

Schon klar, daß Zippos hier eher geringes Ansehen genießen. Aber ich bin ja der Meinung, jederzeit Feuer machen zu können, ist eine Kompetenz, die jeder Mann beherrschen sollte. Nichts peinlicher, als ein Mann mit nur einem Feuerzeug, das dann auch noch versagt. Und gerade im Winter, wenn das Butan evtl. nicht genügend Druck hat, ist ein Benzinfeuerzeug besser als gar kein funktionierendes.
Gefällt mir Zitieren
#9
Eine Zigarre lässt sich mit einem benzingefülltem Zippo einwandfrei entzünden. Solange man während des Entzündens mit einem Zippo an der
Zigarre nicht zieht, schmeckt man null komma Garnichts vom Benzin. Anrösten, anpusten und erst danach ansaugen, alles bestens.

Die Abneigung, eine Zigarre mit benzingefülltem Zippo zu entzünden entsteht dort, wo man während des Entzündens gleichzeitig an der
Zigarre saugt, dann kommt das Benzinaroma auch durch.
[+] 2 Mitglieder gefällt Aschenbecher's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#10
Bei der Pfeife könnt ich mir das schwieriger vorstellen.... anzünden ohne Ziehen geht net und die Flamme des Benzinfeuerzeuges entsteht am Docht und nicht durch ein, aus der Düse austretendes Gas. Die Flamme kommt so eher schlecht als recht in den Pfeifenkopf zumal auch noch der vor dem Wind schützende Metallkäfig ein Hindernis bildet.
Gefällt mir Zitieren





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste