Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blind-Tasting September (Q3) 2019
#1
Hier bitte eure tastings rein. Alle abgesendeten Beiträge bleiben bis zur gemeinsamen Veröffentlichung unsichtbar wie gehabt.
Wünsche allen wie immer viel vergnügen beim grübeln smoke1


Hier das Blankoformular:

Name Zigarre:____
Rauchdatum:____

Beginn (Uhrzeit) ____
Ende (Uhrzeit) ____
Dauer (in min) ____
Nachzünden / Korregieren  ____mal
Degasieren  ___mal

Optischer Eindruck (1 geht gar nicht – 10 zu schade zum Rauchen)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Zugverhalten (1 verknallt/kein Zugwiderstand - 10 Hervorragend)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Abbrand inklusive Aschebildung (1 Dauerschiefbrand – 10 akurat gleichmässig)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Aroma (nicht Geschmack) (1 einseitig – 10 vielseitig)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Geschmack (1 nie wieder – 10 unvergesslich )
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Gesamtbewertung ___ Von 50

Stärke (Ohne Berücksichtigung in der Wertung- Subjektives Empfinden)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Preis:____
Boxdate:____
Herkunft:____

Bemerkungen (unterteilt in Drittel)

____
____
____
Den Horizont kannst du nur verändern, wenn du bereit bist dich zu verändern
[+] 1 Mitglied Gefällt nitrofridi's Beitrag
Gefällt mir
#2
Tasting von Nitrofridi mit Testuser wegen Freischaltung...

Name Zigarre:_Keinen Plan nur geraten: Romeo y Julieta Cedros de Luxe Nr. 2
Rauchdatum:____

Beginn (Uhrzeit) 12:40
Ende (Uhrzeit) __13:45__
Dauer (in min) 65
Nachzünden / Korregieren  __1__mal
Degasieren  _0__mal

Optischer Eindruck (1 geht gar nicht – 10 zu schade zum Rauchen)
3

Zugverhalten (1 verknallt/kein Zugwiderstand - 10 Hervorragend)
10

Abbrand inklusive Aschebildung (1 Dauerschiefbrand – 10 akurat gleichmässig)
9

Aroma (nicht Geschmack) (1 einseitig – 10 vielseitig)
6

Geschmack (1 nie wieder – 10 unvergesslich )
7

Gesamtbewertung _35__ Von 50

Stärke (Ohne Berücksichtigung in der Wertung- Subjektives Empfinden)
5

Preis:__?__
Boxdate:__5 Jahre? gut gereift auf jeden Fall oder ganz frisch. Keinerlei Spuren von Schärfe
Herkunft:__Cuba. Wenn nicht und es doch eine NC ist entscheidet der Preis über Nachkauf Redface

Bemerkungen (unterteilt in Drittel)

Startet gut und brennt gleich schön ab.
schmeckt gleichmäßig, erdig und angenehm.
Bis die Finger heiß wurden geraucht. Keine Besonderheiten wie besondere Süße aber bis zum letzten Zug ein schöner smoke.
·
[+] 1 Mitglied Gefällt Zigarre2017's Beitrag
Gefällt mir
#3
Hier das Blankoformular:

Name Zigarre:____
Rauchdatum:31.8.19

Beginn (Uhrzeit) 
Ende (Uhrzeit) ____
Dauer (in min) ____
Nachzünden / Korregieren  ____mal
Degasieren  ___mal

Optischer Eindruck (1 geht gar nicht – 10 zu schade zum Rauchen)
7 schöne Farbe, etwas grobadrig 

Zugverhalten (1 verknallt/kein Zugwiderstand - 10 Hervorragend)
10 nicht zu leicht, nicht zu fest - klasse

Abbrand inklusive Aschebildung (1 Dauerschiefbrand – 10 akurat gleichmässig)
7 Manchmal leicht schief, aber nicht der Rede wert

Aroma (nicht Geschmack) (1 einseitig – 10 vielseitig)
7 runde Sachen, aber ohne Ecken und Kanten 

Geschmack (1 nie wieder – 10 unvergesslich )
8 schmeckt mir, gerne wieder Augen

Gesamtbewertung ___ Von 50

Stärke (Ohne Berücksichtigung in der Wertung- Subjektives Empfinden)
7

Preis:____
Boxdate:____
Herkunft:____

Bemerkungen (unterteilt in Drittel)

Der Kaltgeruch bringt eine Menge Süße mit sich. Ich hatte sofort Fonseca im Kopf.

Angezündet setzt sich die Süße bei mir nicht fort, so dass ich Fonseca wieder verwerfe. Trotzdem ist sie ähnlich....ich tippe jetzt einfach mal: RA LCDH Superiores

Vielen Dank für den schönen Smoke.
Zigarren verwandeln Gedanken in Träume - Victor Hugo
[+] 1 Mitglied Gefällt MacRauch's Beitrag
Gefällt mir
#4
Name Zigarre: Montecristo No. 3
Rauchdatum: 31.08.2019

Beginn (Uhrzeit) 16:30
Ende (Uhrzeit) 17:30
Dauer (in min) 60
Nachzünden / Korregieren  2 mal nachzünden, Zigarre ist beide Male unvermittelt erloschen
Degasieren   0 mal

Optischer Eindruck (1 geht gar nicht – 10 zu schade zum Rauchen)
8

Zugverhalten (1 verknallt/kein Zugwiderstand - 10 Hervorragend)
5
sehr zwispältiges Verhalten, zu Anfang extrem "schwergängig" und ist dadurch auch nach etwa 1 cm und dann noch einmal nach 2,5 cm unvemittelt erloschen, im letzten Drittel fast keinerlei Zugwiderstand mehr

Abbrand inklusive Aschebildung (1 Dauerschiefbrand – 10 akurat gleichmässig)
8
sehr feste Asche welche selbst nach dem Nachzünden sehr fest geblieben ist, b3i 3 cm Rest starker Schiefbrand woraufhin ich die Zigarre dann abgelegt habe.

Aroma (nicht Geschmack) (1 einseitig – 10 vielseitig)
5
über den gesamten Verlauf Geschmack nach Erde und Leder? aber leider nicht so besonders viel Abwechslung, wurde im letzten Drittel auch ziemlich scharf

Geschmack (1 nie wieder – 10 unvergesslich )
5

Gesamtbewertung 31 Von 50

Stärke (Ohne Berücksichtigung in der Wertung- Subjektives Empfinden)
6

Preis: 11,20 Euro
Boxdate: nicht älter als Frühjahr 2018
Herkunft: Cuba

Bemerkungen (unterteilt in Drittel)

Kaltgeruch nach Erde und (wieder einmal) Pferdepisse (also Amoniak), Kaltzug ziemlich fest

1. Drittel
Zigarre mit 6 mm gebohrt, Flammannahme problemlos (mit Xikar Flash entzündet), ziemlich wenig und auch ziemlich dünner Qualm, durch die ziemlich feste Rollung schwirig in Gang zu halten und dann auch zwei Mal unvermittelt erloschen (so ganz ohne Vorankündigung), hellgrauer fester Aschekegel, Abbrand kerzengrade, geschmacklich dominieren Erde und Leder

2.Drittel
Der Zug wird besser (fühlt sich an als wenn man einen Knoten überwunden hat), nach etwa 4 cm das erste Mal abgeascht, nach der Hälft kommt eine leichte Schärfe auf welche dann immer mehr zunimmt, gleichzeitig wird die Zigarre "weich" (wenn eine Anila vorhanden gewesen wäre wäre diese mit Sicherheit einfach nach unten gerutscht)


3. Drittel
die Zigarre wird immer schärfer, außer Erde und Pfeffer habe ich nichts mehr geschmeckt zudem setzt hier dann Schiefbrand ein welchen ich aufgrund der Schärfe auch nicht mehr korrigiert haben.

Bilder konnte ich leider keine machen weil mein Handy an der Steckdose hing.
"Clapton is God" (Graffiti in Islington, London 1965)
[+] 1 Mitglied Gefällt prancinghorse's Beitrag
Gefällt mir
#5
   

Mein Ergebniss fand sie sehr lecker gerne wieder Augen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
[+] 1 Mitglied Gefällt ZigarrenSchosi's Beitrag
Gefällt mir
#6
Name Zigarre: Partagas de Luxe???
Rauchdatum: 05.09.2019
Beginn (Uhrzeit) 12:18           Ende (Uhrzeit) 13:25         Dauer (in min) 67
Nachzünden / Korregieren 1 mal
Degasieren  1 mal 
Optischer Eindruck (1 geht gar nicht – 10 zu schade zum Rauchen)
8  
Zugverhalten (1 verknallt/kein Zugwiderstand - 10 Hervorragend)
6
Abbrand inklusive Aschebildung (1 Dauerschiefbrand – 10 akurat gleichmässig)
8
Aroma (nicht Geschmack) (1 einseitig – 10 vielseitig)
7
Geschmack (1 nie wieder – 10 unvergesslich )

Gesamtbewertung 37 Von 50 
Stärke (Ohne Berücksichtigung in der Wertung- Subjektives Empfinden)
5
Preis:____              Boxdate: hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel

Herkunft: Cuba

Bemerkungen (unterteilt in Drittel)  Kaltzug : leichte süße, Heu, Gras.
Zug etwas schwer, nochmal nach gecuttet.
Die Zigarre startet mild, nussig, leicht holzig. Bis zur Hälfte geradlinig, kaum Entwicklung ( vielleicht ne NC?). Doch dann legt sie zu, wird stärker und leckerer. Cremig, Leder, Holz und Kaffee. Leichte Süße.
Ist doch Cuba( hoffentlich  Kopfkratz ).

Insgesamt eine leckere Zigarre die man sehr gut rauchen kann. Trotzdem war das Tasting diesmal sehr schwieg für mich und ich habe keine Ahnung ob ich richtig liege.

   

   

   

   
"Sorry, aber es musste sein" coolcig
[+] 1 Mitglied Gefällt Hoozig's Beitrag
Gefällt mir
#7
Ich schreibe auch mal eine Bewertung. Da ich nicht blind getestet habe wird meine Bewertung nicht in die Auswertung einfließen. Ist mehr so Just 4 Fun. 

Name Zigarre: Wird sich bei der Auflösung zeigen
Rauchdatum: 03.09.2019

Beginn (Uhrzeit) 23:00
Ende (Uhrzeit) 00:10
Dauer (in min) 70
Nachzünden / Korregieren 1 mal
Degasieren  mal

Optischer Eindruck (1 geht gar nicht – 10 zu schade zum Rauchen)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Zugverhalten (1 verknallt/kein Zugwiderstand - 10 Hervorragend)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Abbrand inklusive Aschebildung (1 Dauerschiefbrand – 10 akurat gleichmässig)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Aroma (nicht Geschmack) (1 einseitig – 10 vielseitig)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Geschmack (1 nie wieder – 10 unvergesslich )
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Gesamtbewertung 40 Von 50

Stärke (Ohne Berücksichtigung in der Wertung- Subjektives Empfinden)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Preis: 
Boxdate:
Herkunft:

Bemerkungen 

Ich habe jetzt zwei der Kandidaten rauchen können. Und habe mir bewusst die nicht so schönen und sehr fest gerollten Exemplare ausgesucht. In der Kiste waren verschiedene, optische Qualitäten enthalten. Teils rustikal mit Blattadern. Teils glatt. Das ließ sich jetzt nicht ausgleichen. Ich denke bei der Optik werden wir sehr differierende Punkte erhalten. Kaltgeruch habe ich kaum wahrnehmen können. Also weder positiv noch negativ. Ich würde sagen 18 der 25 Sticks waren sehr fest gerollt, so dass sie sich kaum eindrücken ließen. Rein von der Haptik her. 

Bei meinen beiden Exemplaren war der Zug dennoch durchgängig 1A.... Da gab es nix zu meckern. Ein Zug und ich hatte eine absolut traumhafte Menge an Rauch. Daher hätte ich auch 10 Punkte vergeben können. Aber man soll ja noch Luft nach oben haben. Die erste Z habe ich gebohrt, die zweite gecuttet. Konnte ich keinen Unterschied feststellen. 

Bei beiden hatte ich eher eine Einteilung in Hälften statt Dritteln. Denn bei beiden Zigarren kam mir die erste Hälfte irgendwie "überlagert" vor. Von irgendwas, was ich nicht beschreiben konnte. Aber die zweite Hälfte gefiel mir bei beiden richtig gut. Konnte ich in der ersten Hälfte teils nicht mal direkt Cuba sagen, war das ab Beginn der zweiten Hälfte kein Thema mehr. Eindeutig gereifter, cubanischer Tabak. Mit diesem gewissen Etwas, das ich nur selten bei Cuba (aber auch nur bei Cuba) finde und ebenfalls nicht beschreiben kann. So ein Umami Aroma. Ich hätte gerne zweimal die zweite Hälfte geraucht. Die habe ich dann auch bis die Finger warm wurden geraucht. Die erste Hälfte war hingegen teils sogar etwas pfeffrig/scharf. Und das kenn ich nur andersherum bei frischen Zigarren. Dass sie schärfer wird, je weiter man raucht. Also irgendwie untypisch. Hatte ich so noch nicht. 

Die Asche ist stabil. Beide waren für mich eher im stärkeren Bereich zu sehen. Also wir bewegen uns nicht in der Ebene von Hoyo und Co. Das war für mich klar. Die zweite wurde im letzten Drittel mega stark. Anders als meine erste. Kann aber auch Tagesform sein. Nicht unangenehm. Sonder eher ein sättigender Eindruck. Ich habe zweimal degasiert. Das ist aber nicht untypisch. Das mache ich öfter. 

Fazit: Ein ungewöhnlicher Stick. Erste Hälfte eher so 3/10, aber ab der zweiten Hälfte wurde sie genau mein Ding. Richtung 9/10. Gesamtbewertung. Satte, geniale Cuba Aromen.

   

   
Gefällt mir
#8
Montecristo Nr.3

08.09.2019

Rauchdauer 70 Minuten

Korrigieren 1 mal

Degasieren 0 mal

Optischer Eindruck: 8

Zugverhalten: 10

Abbrand/ Aschebildung: 8

Aroma: 9

Geschmack: 9

Gesamt: 44 Punkte

Stärke: 6

Da für mich der optische Eindruck weniger eine Bewertung ausmacht, als das Aroma und der Geschmack, hinkt der Bewertungsbogen für mich ein wenig, egal, der Stumpen war klasse. Eine tolle Süße war auch da, was ich mag. Aromen wechselten sich ein wenig ab, so blieb es spannend. Asche fiel ca. alle 1.5 cm.

Zwischenzeitlich hatte ich den Eindruck eine R&J zu rauchen, aber Montecristo Aromen waren mehr wahrnehmbar. Bin gespannt welche Zigarre ich für eine Montecristo gehalten habe. 

Durch sick war die Zigarre durch, aber im letzten Drittel britzelte es noch auf der Zunge, daher tippe ich auf ein Boxingdate von um Anfang 2017

Danke für die Organisation, klasse!
[+] 1 Mitglied Gefällt Aschenbecher's Beitrag
Gefällt mir
#9
Dieses mal habe ich absolut keine Ahnung in welche Richtung es geht, war aber denoch wieder interesant  Upten


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
VG Mäx

smoke1

"Der Luxus an einer Zigarre ist nicht der Preis, sondern die Zeit die man mit ihr verbringt"   
[+] 1 Mitglied Gefällt CubanCigars's Beitrag
Gefällt mir
#10
Name Zigarre: Ich tippe auf eine Romeo y Julieta Cedros de Luxe No. 2
Rauchdatum: 06.09.2019

Beginn (Uhrzeit) 16:53 Uhr
Ende (Uhrzeit) 18:16 Uhr
Dauer (in min) 83 min
Nachzünden / Korrigieren 1 mal
Degasieren 2 mal

Optischer Eindruck (1 geht gar nicht – 10 zu schade zum Rauchen)
 8

Zugverhalten (1 verknallt/kein Zugwiderstand - 10 Hervorragend)
 9

Abbrand inklusive Aschebildung (1 Dauerschiefbrand – 10 akurat gleichmässig)
 8

Aroma (nicht Geschmack) (1 einseitig – 10 vielseitig)
 5

Geschmack (1 nie wieder – 10 unvergesslich )
 5

Gesamtbewertung 35 Von 50

Stärke (Ohne Berücksichtigung in der Wertung- Subjektives Empfinden)
 3

Preis: um 10 Euro
Boxdate: 2015
Herkunft: Cuba

Bemerkungen (unterteilt in Drittel)

1. Drittel: Gute Flammannahme, milder Beginn, stabile Asche fällt bei 2,5 cm, ganz leichter Schiefbrand.

2. Drittel: Bleibt weiterhin sehr mild, Marzipangeschmack, angenehme Raumnote, leichte Abbrandprobleme am Deckblatt die sich alleine wieder Korrigieren.

3. Drittel: Keine Schärfe immer noch sehr mild, nussige Aromen kommen hinzu, geht aus. Nach dem Wiederanzünden kann man sie immer noch gut rauchen, wird nicht unangenehm, jedoch auch keine große geschmackliche Entwicklung mehr.

Fazit: Was habe ich hier geraucht? Wenig geschmackliche Entwicklung und Stärke aber trotzdem angenehm zu Rauchen und nicht unlecker. Zwischenzeitlich dachte ich sogar an eine NC. Aber irgendwie erinnert sie mich vom Geschmack und der Milde her an eine RyJ CdL No. 2. Nur das Zedernholzaroma fehlt. Aber vielleicht hatte die Tastingzigarre noch nicht so viele Jahre im Zedernholzkleid verbracht.
[+] 1 Mitglied Gefällt Pedro's Beitrag
Gefällt mir


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Blind-Tasting Q1 2020 nitrofridi 8 871 27.03.2020, 17:51
Letzter Beitrag: nitrofridi
  Jar vs. Cab Magnum50 (Q4) 2019 nitrofridi 10 1.306 15.12.2019, 20:45
Letzter Beitrag: nitrofridi
  Blind-Tasting Juni2019 nitrofridi 16 2.044 29.06.2019, 21:01
Letzter Beitrag: gelsentrooper
  Community Tasting März 2019 Hermoso No. 4 (die helle) nitrofridi 17 4.346 01.04.2019, 17:33
Letzter Beitrag: nitrofridi
  Community Tasting März 2019 Robusto (die dunklere) nitrofridi 17 2.943 01.04.2019, 17:24
Letzter Beitrag: nitrofridi




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste