Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Casa de Torres - Salomones
#1
   

Casa de Torres - Salomones

Manchmal gibt es Formate, die mein Herz einfach höher schlagen lassen. So geht es mir beispielsweise bei Perfectos (die man noch recht häufig findet), aber ganz besonders bei Salomones. Letzteres Format findet man kaum am Markt und wenn, dann leider oft in Preisspannen, bei denen man schon überlegt, jedenfalls mehr als man sollte. 

Und dann gibt es Casa de Torres aus dem Hause Schuster. Hier wartet man einfach einmal mit 14(!) Formaten für die eigene Zigarre auf, darunter nicht nur die Pipa (die ich auch noch einmal probieren muss), sondern auch Salomones - und das zu einem bemerkenswert schmeichelnden Kurs. Es gibt also keinen Grund nicht zuzuschlagen. Das habe ich schon vor einigen Monaten getan - und nachdem ich nun ein paar Exemplare geraucht habe, ist es Zeit, eine Bewertung abzugeben. 

Beginnen wir mit der Haptik und der Optik. Salomones ist ein großes und wuchtiges Format - sowas mag man oder eben nicht. Ich finde es großartig und kann nichts Schlechtes über die Verarbeitung sagen. Die ist, wie bei den Schusters gewohnt, erstklassig. Das Deckblatt ist angenehm seidig und makellos. 

Ein wenig Probleme kann man am Anfang beim Abbrand bekommen, das ist aber meist der Unerfahrenheit mit diesem Format geschuldet - und selbst wenn man den Brenner nicht zur Korrektur ansetzt, korrigiert sich die Zigarre im ersten Drittel von selbst, sodass der Abbrand nahezu gerade ist. Die Asche hält sich lange an der Spitze, ein Nachfeuern war nicht nötig. 

Was die Aromen angeht, so bleibe ich bei meinem ersten Eindruck. Für Zigarren aus Nicaragua sind die Casa de Torres bemerkenswert weich, etwas, was ich sehr zu schätzen weiß. Speziell bei den Salomones fällt auf, dass sie eine angenehme, süße Cremigkeit haben, die immer wieder mit holzigen Noten spielt. Es wird nicht meine letzte Zigarre in diesem Format gewesen sein. 
Ain't got no time for bad cigars

follow me on facebook
follow me on instagram
[+] 4 Benutzer dankten F.A.M. für diesen Beitrag
Zitieren
#2
CdT habe ich schon ewig nicht mehr geraucht. Zu Beginn meiner Zigarrenkarriere hatte ich sie, zusammen mit Flor de Copan, eigentlich immer im Humidor

Vielleicht gebe ich der hier mal wieder eine Chance - ich bin einfach ein Fan von (Doppel)Figurados
[+] 1 Benutzer dankte Unregistriert für diesen Beitrag
Zitieren
#3
Der Preis/Leistungssieger ist die Churchill. Habe die ständig seit 1999 im Humidor
"Lieber König der Ärsche, als Arsch der Könige...!" Hehee
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Casa de Torres Limited Edition Gran Perfecto Gordo 2019 F.A.M. 0 664 01.02.2019, 01:40
Letzter Beitrag: F.A.M.




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste