Hallo Gast, wenn Sie dies lesen, bedeutet das, dass Sie nicht registriert sind. Klicken Sie hier, um sich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren. Sie werden alle Funktionen unseres Forums genießen.
Hallo Gast, wenn Sie dies lesen, bedeutet das, dass Sie nicht registriert sind. Klicken Sie hier, um sich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren. Sie werden alle Funktionen unseres Forums genießen.
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
F.A.M.Epic Edicion Limitada NY Smoking Shields
#1
   

Epic Edicion Limitada NY Smoking Shields

Seit 2017 gibt es nun die Epic Edicion Limitada NY Smoking Shields, von einigen auch "Polizei-Zigarre" genannt. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Für diese EL arbeitete Dean Parsons (der Mann hinter Epic) mit dem Zigarrenclub Smoking Shields zusammen. Die Smoking Shields setzen sich zusammen aus aktiven wie auch pensionierten Polizisten und Militärangehörigen der USA. Pro verkaufter Kiste gehen 5$ an die Organisation, die damit wiederum ihre Arbeit finanziert. Dazu kann man nun stehen, wie man will, im Grunde geht es hier um die Zigarre und um nichts anderes. 

Die EL kommt in einem Toro-Format daher - in 6x54 um genau zu sein. Auffällig ist der dunkle Maduro-Decker, einem aus Brasilien stammender Arapiraca. Das Umblatt ist ein Olor aus der Dom. Rep, auch die Einlage setzt sich aus solchen Tabaken zusammen, genau genommen aus Olor und Piloto. Haptisch ist diese Zigarre schon mal eine Erfahrung, was nicht nur an den Abmessungen, sondern auch an dem öligen Deckblatt liegt. Sie liegt gut zwischen den Fingern und das ist es doch, worum es geht. Auch optisch ist die Zigarre wegen des dunklen Deckblatts eine echte Schönheit, das Spiel mit den beiden Zigarrenringen sorgt dafür, dass diese EL zu einem Hingucker im heimischen Humidor wird. Und eigentlich geht es bei einer EL ja genau darum - man möchte eine Zigarre, die aus der Masse hervor sticht, nicht nur in ihren Eigenschaften, sondern auch in ihrem Äußeren. 

Die Zigarre lässt sich wunderbar durchzünden und hat danach einen ordentlichen und geradlinigen Abbrand. Im Kontrast zum dunklen Deckblatt fällt die hellweiße Asche auf, die sich auch sehr lange an der Glutspitze hält. Die Asche ist darüber hinaus kompakt und stabil. Was die Zigarre braucht ist ein bisschen Aufmerksamkeit, bisher ist es mir mehrfach passiert, dass ich nachzünden musste. Ich schätze aber, dass es daran lag, weil ich mich eben auf andere Dinge konzentrierte. Für mich jedenfalls war es kein Abbruch. 

Zeit für die Aromen. Wenn ich nach schokoladigen Zigarren gefragt werde, dann habe ich immer zwei Antworten - und eine davon ist eben diese EL. Denn das ist eine der dominanten Noten, mit der die Zigarre von Anfang bis Ende bestechen kann. Dies paart sich mit einer bemerkenswerten Cremigkeit sowie Zügen aus Kaffee und ein wenig Erde. Manchmal mischen sich kleine Sprenkel aus Pfeffer in das Spektrum. Das Rauchvolumen ist ordentlich, jedoch weit entfernt von dem, was ich eine Nebelkerze nennen würde. 
Ain't got no time for bad cigars

follow me on facebook
follow me on instagram
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste