Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Joya de Nicaragua Black - Toro
#1
   

Joya de Nicaragua Black - Toro

Meine Erfahrung ist, dass man eigentlich nichts falsch machen kann, wenn man zu Joya de Nicaragua greift: Hier geben sich eben Erfahrung und Können einander die Hand. Es lässt sich eben nicht bestreiten, dass einer der größten Produzenten Nicaraguas Ahnung von dem hat, was er tut. 

Die Black ist kein echter Puro: Einlage und Umblatt stammen aus Nicaragua, das Deckblatt ist ein San Andres aus Mexiko. Mit 6x52 liegt diese Toro jedenfalls schön zwischen den Fingern. Wie der Name es schon verrät, ist das Deckblatt auffallend dunkel, ähnliches gilt auch für den Zigarrenring, dem es gelingt, alt und neu miteinander zu verbinden. Er hat moderne Züge, überfordert dabei aber nicht und versucht auch nicht, besonders aus dem Rahmen zu fallen, wie es in den letzten Jahren bei anderen Zigarren zu erkennen ist, die sich an eine jüngere Generation von Aficionados richten. Hinsichtlich Qualität und Verarbeitung kann ich über diese Zigarre jedenfalls nichts Schlechtes berichten. 

Die Black lässt sich ohne Probleme durchzünden und entwickelt danach einen geradlinigen Abbrand. Ausreißer sind mit dabei keine untergekommen. 

Zeit für die Aromen. Hier ist das so eine Sache: Die Black ist immer wieder von kleinen Flecken mit pfeffrigen Noten durchsetzt, ein echter "Blast" , wie von anderen beschrieben, war für mich aber nicht erkennbar. Der Rauch der Black ist cremig und erinnert in seinen Noten zeitweilig an Karamell. Interessant war für mich die Fruchtigkeit der Zigarre. Natürlich hatte ich im Vorfeld von den Kirscharomen gelesen, die sich in der Black verbergen sollen. Wenn ich derartiges lese, bin ich in aller Regel skeptisch - doch bei der Black habe ich genau das geschmeckt. Jetzt wäre natürlich spannend zu erfahren, was davon Ergebnis der vorherigen Informationen (und damit WUnsch) und was tatsächlicher Geschmack war. Aber das würde den Rahmen sprengen - mir hat die Black geschmeckt und wird es in Zukunft sicher noch einige Male!
Ain't got no time for bad cigars

follow me on facebook
follow me on instagram
[+] 1 Benutzer dankte F.A.M. für diesen Beitrag
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Joya de Nicaragua Antaño CT Robusto Brutus 6 679 29.04.2020, 15:05
Letzter Beitrag: TAMHAN
  Joya de Nicaragua - Cuatro Cinco - Doble Robusto sir-atze12 0 340 31.08.2019, 13:14
Letzter Beitrag: sir-atze12
  Joya de Nicaragua - Antaño 1970 - Gran Reserva Robusto Grande F.A.M. 2 1.879 22.03.2019, 00:05
Letzter Beitrag: benjamin82
  Joya de Nicaragua Antaño 1970 - Gran Consul F.A.M. 0 1.123 27.02.2019, 20:49
Letzter Beitrag: F.A.M.




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste