Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kann das sein?
#1
Guten Morgen Ihr Huldiger der heiligen Zigarre,

Frage, ich betreibe meinen Humi normal mit 2x 60g 69er Bovedas und bekomme eine RLF von 71-72% angezeigt.

Da ich in mir die Frage stellte, ob nicht sogar einer genügen würde habe ich einen Boveda vor etwa 5 Tagen rausgenommen. Aber die Anzeige zeigt mir weiterhin 71% an. Kann das sein?

Für mein Verständnis müsste sich diese doch nach einiger Zeit anpassen?!

Ich weiß dass noch andere Faktoren mit einspielen, wie z.B. die Raumfeuchtigkeit. Aber vom Grundsatz her müsste mein Denken doch korrekt sein...  hmmcig


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Gut Kick & Smoke  Heheecig
Marco
[+] 2 Mitglieder gefällt habuna's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#2
Die letzten Tage sind von der Luftfeuchtigkeit extrem Humidor unfreundlich da ist alles möglich.
Will sagen da braucht es gar keine Befeuchung.

Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk
[+] 1 Mitglied Gefällt Tannat's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#3
(31.08.2019, 10:42)habuna schrieb: ... bekomme eine RLF von 71-72% angezeigt. ...
und das stimmt auch?
Den Horizont kannst du nur verändern, wenn du bereit bist dich zu verändern
Gefällt mir Zitieren
#4
Digitale reagieren teils soo schnell, dass Du manchmal auch den Wert des Raumes angezeigt bekommst, wenn Du den Deckel öffnest.
[+] 1 Mitglied Gefällt MXLB79's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#5
(31.08.2019, 11:20)nitrofridi schrieb:
(31.08.2019, 10:42)habuna schrieb: ... bekomme eine RLF von 71-72% angezeigt. ...
und das stimmt auch?
Ich denke schon. Habe ihn vor Nutzung im Humi kalibriert.

Was würdet ihr denn tendenziell eher empfehlen? Ein Boveda oder zwei?

Der Humi soll in nächster Zeit zwar durch ein Tischschränkchen mit Sichtfenstern ersetzt werden, aber bis jetzt war alles zuverlässig!

Gesendet von meinem Mi A2 Lite mit Tapatalk
Gut Kick & Smoke  Heheecig
Marco
Gefällt mir Zitieren
#6
Wie Tannat schon schrieb, braucht es momentan minimal Befeuchtung. Wenn überhaupt. Im meinen Räumen ist es hier aktuell nie unter 65%. Bei der Schwüle. Und im Zweifelsfall auf das Knistern der Zigarren achten.
Gefällt mir Zitieren
#7
So ein System ist eben abhängig von der Umgebung (Temperatur, rLf). Eine allgemeine Aussage für das ganze Jahr ist weder möglich, noch sinnvoll.

Wenn du die Zielfeuchte auch mit einem Boveda erreichst, reicht eines. Ist es dir damit noch etwas zu viel, nimm das eine einfach raus und warte.... Wird es im
Winter eher knapp, müssen eben wieder zwei rein
......
(31.08.2019, 13:28)MXLB79 schrieb: Und im Zweifelsfall auf das Knistern der Zigarren achten.

Stimmt, ganz vergessen - das wichtigste Indiz
......
Edit: Was heißt denn kalibriert? Wie genau bist du vorgegangen?
[+] 1 Mitglied Gefällt Gast's Beitrag
Zitieren
#8
(31.08.2019, 13:28)Gardist schrieb: So ein System ist eben abhängig von der Umgebung (Temperatur, rLf). Eine allgemeine Aussage für das ganze Jahr ist weder möglich, noch sinnvoll.

Wenn du die Zielfeuchte auch mit einem Boveda erreichst, reicht eines. Ist es dir damit noch etwas zu viel, nimm das eine einfach raus und warte.... Wird es im
Winter eher knapp, müssen eben wieder zwei rein
......
(31.08.2019, 13:28)MXLB79 schrieb: Und im Zweifelsfall auf das Knistern der Zigarren achten.

Stimmt, ganz vergessen - das wichtigste Indiz
......
Edit: Was heißt denn kalibriert? Wie genau bist du vorgegangen?

Guten Morgen,

als ich mir das Digital-Hygro zugelegt habe, L&L-Box genommen, nen 69er (60g) Boveda rein und das Hygro. Das Ganze für 24 Stunden. Zeigte auch dann brav und artig 69% an, als ich es dann in den Humi verfrachtet habe.

Die Kalibrierung ist aber schon ne Zeit her.

Das es von vielem abhängig ist habe ich durch viel lesen bei Euch schon mit bekommen. Das man ein Gefühl dafür entwickeln muss auch. Es hat mich aber immens gewundert, dass sich das Hygro nicht bewegt, wenn ich nen Boveda rausnehme. Zur Räumlichkeit, mein Humi steht auf meiner Bar im Esszimmer. Die Luftfeuchte, ich bin kein Experte, sollte dort eigentlich nicht allzu hoch sein. Würde es denn grundsätzlich was nützen, sich ein Hygrometer für den Raum noch anzuschaffen? Einfach um besser reagieren und lernen zu können.
Gut Kick & Smoke  Heheecig
Marco
Gefällt mir Zitieren
#9
(02.09.2019, 09:34)habuna schrieb:
(31.08.2019, 13:28)Gardist schrieb: So ein System ist eben abhängig von der Umgebung (Temperatur, rLf). Eine allgemeine Aussage für das ganze Jahr ist weder möglich, noch sinnvoll.

Wenn du die Zielfeuchte auch mit einem Boveda erreichst, reicht eines. Ist es dir damit noch etwas zu viel, nimm das eine einfach raus und warte.... Wird es im
Winter eher knapp, müssen eben wieder zwei rein
......
(31.08.2019, 13:28)MXLB79 schrieb: Und im Zweifelsfall auf das Knistern der Zigarren achten.

Stimmt, ganz vergessen - das wichtigste Indiz
......
Edit: Was heißt denn kalibriert? Wie genau bist du vorgegangen?

Guten Morgen,

als ich mir das Digital-Hygro zugelegt habe, L&L-Box genommen, nen 69er (60g) Boveda rein und das Hygro. Das Ganze für 24 Stunden. Zeigte auch dann brav und artig 69% an, als ich es dann in den Humi verfrachtet habe.

Die Kalibrierung ist aber schon ne Zeit her.

Das es von vielem abhängig ist habe ich durch viel lesen bei Euch schon mit bekommen. Das man ein Gefühl dafür entwickeln muss auch. Es hat mich aber immens gewundert, dass sich das Hygro nicht bewegt, wenn ich nen Boveda rausnehme. Zur Räumlichkeit, mein Humi steht auf meiner Bar im Esszimmer. Die Luftfeuchte, ich bin kein Experte, sollte dort eigentlich nicht allzu hoch sein. Würde es denn grundsätzlich was nützen, sich ein Hygrometer für den Raum noch anzuschaffen? Einfach um besser reagieren und lernen zu können.
Ich würde das Geld anstatt in ein zweites Hygrometer lieber in Zigarren investieren.
Meine Zigarren lagern im Sommer zwischen 66% und 73% Luftfeuchte. Im Winter sind es zwischen 62% und 68% Luftfeuchte. Und dies nun schon seit gut 20 Jahren. Einige Zigarren verbringen unter diesen Bedingungen auch schon seit 15+ Jahren ihre Zeit dort. Und es hat ihnen nicht geschadet. Sie schmecken hervorragend.
Am Anfang meiner Zigarrenzeit habe ich mir auch immer einen Kopf um Schwankungen der Luftfeuchte im Humi gemacht. Mittlerweile sehe ich das sehr gelassen. Alles was sich zwischen 62% bis 74% bewegt, bereitet mir keine schlaflosen Nächte mehr.
[+] 6 Mitglieder gefällt Pedro's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#10
Genauso ist es, keiner braucht das auf ein Zehntel genau, und natürlich schwankt das mit der Jahreszeit und mit dem Ort, alles andere ist Esoterik und Humbug.
When I´m not near the cigar I love, I love the cigar I´m near
[+] 3 Mitglieder gefällt Robusto007's Beitrag
Gefällt mir Zitieren





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste