Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LUJ Morpheus Lanceros 178/15 mm
#1
Mein erster Tasting Kommentar einer NC

Vorweg, ich enthalte mich der Vergleiche von Blumigkeit, Kaffee, Kakao sowie aller tabakfremden Aromen.

Haptik Schönes, leicht strukturiertes Deckblatt, leicht rauher Griff, feiner öliger Glanz. Fest gerollt, für DR Zigarren untypischer fast parfekt fester Zug.
Kaltzug Geschmack von frisch verarbeitetem kubanischem Tabak! Verhalten süss, auch auf den Lippen bemerkbar.
Rauchverlauf Gute Flammannahme, über die ganze Rauchdauer perfekter Abbrand mit extrem feinem Kohlerand. Ausgezeichnetes, cremiges Rauchvolumen mit angenehmen Raumaromen von unverfälschtem Tabak.
1. Drittel Die ersten Züge, für mich gleich erkennbar DR, leichtes Stechen in der Nase (ihr würdet das jetzt pfeffrig nennen) das sich nach 1 cm wieder verflüchtigt. Danach sofort präsent mit einer verhaltenen Süsse (wie im Kaltzug erkennbar). Stärke 2-3/6.
2. Drittel Zunehmende Tiefe im Geschmack (reiner gut fermentierter Tabak). Ansprechender nie störender Nikotingehalt. Im Hintergrund, feines, fast kubatypisches Geschmacksempfinden. Stärke 2-3/6.
3. Drittel Wie 2. Drittel, wird nie scharf oder bissig, bleibt linear ohne weitere Entwicklung. Stärke 3/6.
Stärke Die Morpheus erreicht dank ihrem Nikotingehalt nach meiner subjektiven Meinung ein mittelkräftg.
Fazit Ein für mich (onlyCubanSmoker) eine überraschende Erfahrung. Diesen Smoke würde ich persönlich nicht als Morgenzigarre bezeichnen (Nikotingehalt). Nach dem Essen oder nachmittags als angenehmer Zeitvertreib. Mein erstes Exemplar dieser Vitola hab ich heute Abend bei angenehmen Temperaturen auf der Terrasse genossen. Nicht das letzte Mal!

Abschliessend ein grosses Dankeschön an Markus, der mir überhaupt den Zugang zu diesen Preziosen geebnet hat und für das angenehme Zusammensein smoke1

Nachtrag, Rauchdauer 90 Min.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Tabak ist Tabak, ist Tabak
Don Alejandro Robaina
[+] 9 Mitglieder gefällt chevere's Beitrag
Gefällt mir Zitieren





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste