Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
La Bavaria Toro
#1
Ich stelle euch heute ein Rarität vor, die es - obwohl nicht aus Kuba (gefühlt ist ja die Hälfte der hier gezeigten kubanischen Stumpen inzwischen eingestellt worden  [Bild: https://zigarren-community.de/images/smi...xy_005.gif] [Bild: https://zigarren-community.de/images/smilies/arrgw.gif] ) - so leider nicht mehr gibt und der zumindest ich sehr hinterhertrauern werde. Noch habe ich aber zum Glück ein paar Reserven  [Bild: https://zigarren-community.de/images/smi.../bett1.gif

Der Text hier ist weitestgehend identisch mit dem zu den Short Robustos, wer den also schon gelesen hat, kann sich an den Bildern erfreuen und zu den Geschmacksnotizen springen coolcig Heheecig  

Es handelt sich um die Toro aus dem Hause La Bavaria. Dabei ist es zunächst wichtig, darauf hinzuweisen, dass die Marke La Bavaria auch weiterhin existiert und verkauft wird, es ist nur leider eine völlig andere Zigarre geworden (dazu unten mehr). 
Die ursprüngliche Zigarre, um die es mir geht, ist ein deutscher Puro. Kubanische Tabaksaat, angebaut in Bayern und von kubanischen Rollern in Bayern verarbeitet. Dazu passt das - für meinen Geschmack - schöne und unaufgeregte Logo, dass sowohl den Zigarrenring, als auch die "Kisten" ziert. Genaugenommen sind es aber gar keine Kisten, in denen die Zigarren verpackt werden, sondern Einmachgläser - ein netter Marketing-Gag, der für mich aber ebenfalls toll zur Marke gepasst hat. Das Einmachglas hat einen Dichtring und wird zusätzlich zu den Zigarren mit einem kleinen Stück Zedernholz und einem kleinen Boveda-Pack ausgestattet. Ich habe die Gummidichtungen und die Bovedas entfernt, da ich sie komplett im Schrank lagere:

   

   

Zusätzlich tragen die Einmachgläser eine Info zum Jahrgang des Tabaks. Es handelt sich bei den La Bavaria nämlich um Jahrgangszigarren, die vollständig aus dem Tabak eines Jahrgangs hergestellt werden. Diese Info wird mit einer Art Siegellack auf dem Einmachglas angebracht:

   

Insgesamt habe ich noch 9 Toros aus 2008. Und während ich mich darüber zwar durchaus freue, finde ich es doch sehr schade, dass diese tolle Zigarre eingestellt wurde.

Inzwischen ist leider das komplette Konzept geändert worden. Die Zigarren enthalten nunmehr Tabak aus Peru, Nicaragua, der Dominikanischen Republik und Ecuador. Ein Teil der Serie wird trotzdem noch mit dem alten bayerischen Zigarrenring vertrieben. Das kann man zwar so machen, ich finde das aber eher arm. Der komplette Markenkern ist ausgehöhlt worden und das, was die Zigarre für viele, zumindest aber für mich, ausgemacht hat, hat sich erledigt.
Nun ja, bleibt mir, mich an meinen verbliebenen Exemplaren zu erfreuen und nachfolgend noch ein paar Impressionen vom Rauchen dieser Ausnahmezigarre zu zeigen:

Alle von mir gerauchten Exemplare (das waren neben den Toros ungefähr 10 Short Robustos) waren handwerklich top, also sehr satt und gleichmäßig mit Tabak vollgestopft und mit schönen Deckblättern versehen. Dabei waren sie geschmacklich, wie auch vom Nikotin her, mittelkräftig. Geschmacklich legte sie zum Ende hin zu und wurde m.E. eher kräftig.
Von der Toro habe ich mir keine Geschmacksnotizen gemacht und auch erst zwei, drei Exemplar geraucht. Sie war für mich aber recht nah bei der Short Robusto, die Entwicklung war ähnlich und geschmacklich dominierten ebenfalls Erde und Gras, mit zunehmendem Leder.

   
[+] 2 Benutzer dankten Unregistriert für diesen Beitrag
Zitieren
#2
Schönes Tasting! Noch gibt es Restbestände dieser Version zu kaufen...
Zitieren
#3
Wo denn? Das, was Cigarworld da online hat ist leider schon die neue Version...  Arrgw
Zitieren
#4
Das würde mich auch interessieren, hab gefühlt alle online Shops nach der short robusto abgesucht.  Hehee
Whose dreams are you living?
Zitieren
#5
https://www.worms-leben-und-geniessen.de...aria-toro/
[+] 1 Benutzer dankte gelsentrooper für diesen Beitrag
Zitieren
#6
Schade nur die Toro, fande die Short Robusto um einiges besser
Whose dreams are you living?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  La Bavaria Short Robusto Unregistriert 7 1.714 09.08.2019, 16:14
Letzter Beitrag: Unregistriert




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste