Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Liebherr ZKes 453 & Klarstein El Presidente
#1
Liebherr Zkes 453 / Klarstein 
 
Denke für viele wird dieser Beitrag nicht wirklich interessant sein, dennoch wird es vielleicht den ein oder anderen geben, welcher mit dem Gedanken spielt sich einen Liebherr Zkes453 Humidor zu kaufen. Als ehemaliger Besitzer eines Liebherr Zkes 453 Humidor möchte ich gerne meine Eindrücke und Erfahrungen teilen. Zudem möchte ich ein paar Probleme aufzeigen, welche unter Umständen für diejenigen interessant sein könnten, welche die Kopie von Klarstein (El Presidente) kaufen möchten.
 
In meinem Bestand waren zwei Liebherr Zkes453, der erste Zkes453 kaufte ich damals von einer Privatperson (ca. 2-2,5Jahre alt), der zweite Zkes453 war neu.
 
Damals erschien mir der Zkes453 von der Größe hergesehen als ausreichend. Ich hatte zum damaligen Zeitpunkt ein paar Einzelzigarren und nur 2-3 komplette Kisten. Zudem lässt man sich als „Anfänger“ auch leicht in die Irre führen, wenn man die Beipackzettel in den Habanons Kisten anschaut, schließlich will man ja alles perfekt machen, damit meine ich die empfohlene RLF und Lagertemperatur, welche auf den Zetteln angegeben wird. Wenn man sich nun nach einem Humidor mit Kühlfunktion umschaut, gibt es recht wenige Anbieter die auf dem Markt. Bei mir wurde es damals dann der Zkes453.
 
Abmessungen/Größe:
 
Wenn man sich die Abmessungen in der Theorie anschaut und den Humidor noch nie live gesehen hat, so denkt man, dass der Humidor eigentlich recht groß ist und auch einiges in den Humidor passen sollte. Auf den meisten Homepages (u.a. auch bei Liebherr direkt) werden nur die Außenabmessungen angeben. Hier musste ich damals feststellen, dass der Innenraum extrem klein gegenüber den Außenabmessungen ist. Dies hat folgende Gründe, die Befeuchtereinheit (Wassertank usw.) im unteren Bereich vom Zkes453 nimmt ca. 1/3 vom gesamten Innenraum ein, der Schrank ist entsprechend isoliert, was wiederrum den Innenraum verkleinert und im hinteren Bereich befindet sich der Kompressor, was ebenfalls den Innenraum entsprechend verkleinert. Wenn sich nun mit der Zeit mehr Kisten ansammeln (war bei mir der Fall) so stößt man sehr schnell an die Grenzen vom Fassungsvermögen. Zudem passen viele größere Zigarrenformate erst gar nicht in den Humidor hinein.
 
Befeuchter:
 
Prinzipiell funktioniert die Befeuchtung gut, solange man dem eingebauten Hygrometer bzw. der Digitalanzeige glaubt. Ich habe damals (im gebrauchten) Zkes453 feststellen müssen, dass meine Zigarren zu trocken waren, daher habe ein günstiges digital Hygrometer in den Humidor gestellt. Dieses zeigte nach einem Tag eine RLF von 56% an, eingestellt waren aber 70%. Zuerst dachte ich, dass das Hygrometer nicht stimmen kann und ich besorgte mir ein zweites Haar- Hygrometer von Marc André, aber auch dieses zeigte eine deutliche Abweichung gegenüber dem Zkes453 an. Daraufhin habe ich den Liebherr Kundendienst kontaktiert, welcher mit spezieller Messtechnik zum Einstellen der Zkes Humidore anrückte. Die Temperatur und die RLF wurden für etwa 5 Tage aufzeichnet. Danach war klar, dass der Sensor zum Messen der Feuchtigkeit defekt war. Der Humidor war daraufhin etwa 2 Wochen in der Werkstatt und die Reparatur kostete mich knapp 400 Euro! Beim zweiten (neuen) Zkes wurde ebenfalls eine Abweichung der eingestellten RLF festgestellt, diese lag aber „nur“ bei 4% d.h. 70% waren eingestellt tatsächlich hatte ich 66% (laut Kundendiensttechniker liegt dies anscheinend in der erlaubten Toleranz, somit keine Reparatur). Wenn man sich nun den Regelbereich der RLF vom Zkes anschaut, so liegt dieser zwischen 68% - 75% d.h. um nun auf meinen gewünschten Wert von 70% zu kommen, musste der Zkes453 auf 74% eingestellt werden, also fast an der Obergrenze vom zulässigen Regelbereich! 
 
Entfeuchter:
 
Die Entfeuchtung kann natürlich nur so gut arbeiten wie der Sensor arbeitet, zu der Präzision von diesem habe ich ja bereits schon geschrieben. Liefert der Sensor einen falschen Wert wird logischerweise ja auch nicht entfeuchtet.
 
Wieso die Entfeuchtung überhaupt notwendig ist, hängt mit der Kühlung zusammen. Wenn im Schrank 16 °C eingestellt sind und im Wohnzimmer z.B. 25 °C anstehen, so wird man bei der Zigarrenentnahme sehen, dass die warme Luft in den Humidor strömt und dies wiederum die RLF nach oben steigen lässt, sollte ja soweit klar sein. Beim schließen der Türe muss also der Entfeuchter arbeiten, was zum Teil sehr lange dauern kann bis die eigestellte RLF wieder erreicht ist. (Einige berichteten auch schon, dass sich Kondenswasser an der Rückwand vom Zkes453 gebildet haben soll, dies konnte ich aber bei mir nicht feststellen).
 
Kühlung: 
 
Die Kühlung funktioniert einwandfrei, hier kennt sich Liebherr ja auch aus. Allerdings frage ich mich ob in Kuba etc. die Zigarren auch bei 16-20 Grad gelagert werden, wahrscheinlich eher nicht. Aber speziell zum Thema Kühlung & Zigarren, sinnvoll oder nicht, gibt es ja genügend Beiträge im Netz.
 
Fazit Zkes453: meiner Meinung nach ein Humidor, welcher für die Lagerung von Einzelzigarren konstruiert wurde. Wenn also jemand vor hat auch die ein oder andere Kiste zu kaufen und einzulagern ist der Zkes453 nicht wirklich hierfür geeignet. Auch bzgl. der Genauigkeit kann bzw. konnte der Zkes453 nicht überzeugen, eine erlaubte Abweichung von 4% finde ich doch etwas viel. Des Weiteren ist der einstellbare Regelbereich etwas "mager" gewählt und bietet wenig Spielraum. Vielleicht hatte ich mit meinen Modellen einfach nur Pech, unabhängig davon finde ich im Nachhinein den aufgerufenen Listenpreis von 2.749,00 Euro definitiv zu hoch für das was man bekommt, hier gibt es deutlich bessere Lösungen z.B. die Schränke von Schwaben Humidor.
 
Klarstein: alle die an einem Klarstein Humidor El Presidente Humidor interessiert sind möchte ich gerne darauf hinweisen, dass Klarstein leider sehr schlecht von Liebherr kopiert hat, da der aktive Befeuchter und vor allem der Entfeuchter vergessen wurde! Das dadurch resultierende Problem, habe ich unter „Entfeuchter“ beschrieben. Dieser Humidor kann meiner Meinung nach nicht wirklich funktionieren.
 
Soviel zum Thema Liebherr & Klarstein ggf. hilft es ja den ein oder anderen.
 
Beste Grüße
[+] 8 Mitglieder gefällt SteffRoe's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#2
Vielen Dank für den Beitrag.

Ich denke, dass jeder, der sich in den Anfängen mit dem Thema Lagerung beschäftigt, auch über diese Modelle stolpert!
Zigarren verwandeln Gedanken in Träume - Victor Hugo
[+] 1 Mitglied Gefällt MacRauch's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#3
Danke für den ausführlichen Bericht  Proxy_007
VG Mäx

smoke1

"Der Luxus an einer Zigarre ist nicht der Preis, sondern die Zeit die man mit ihr verbringt"   
[+] 1 Mitglied Gefällt CubanCigars's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#4
sehr Informatiever und ausführlicher Beitrag
[+] 1 Mitglied Gefällt Zerocool's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#5
Ich hab auch den ZKes. Den hab ich vor Jahren sehr günstig gebraucht gekauft. Leider musste ich feststellen, daß ich ganau die gleichen Probleme mit der Befeuchtung hatte, wie mein Vorredner. Ich hab dann irgendwann einfach mal den Stecker gezogen, und siehe da, ohne Strom funktioniert das Ding perfekt. Als teurer L&L Ersatz sozusagen. Ich hab auch keine Bovedas drin. Zu klein ist er aber immer noch...  Heheecig
"Sorry, aber es musste sein" coolcig
Gefällt mir Zitieren
#6
Heheecig 
(05.01.2020, 09:22)Hoozig schrieb: hab dann irgendwann einfach mal den Stecker gezogen, und siehe da, ohne Strom funktioniert das Ding perfekt. Als teurer L&L Ersatz sozusagen. 

Auch eine Möglichkeit  Heheecig
Falls du Einzelzigarren drin hast würde ich trotzdem mal die RLF in den Trays der Einzelzigarren kontrollieren.
Gefällt mir Zitieren
#7
(05.01.2020, 11:01)SteffRoe schrieb:
(05.01.2020, 09:22)Hoozig schrieb: hab dann irgendwann einfach mal den Stecker gezogen, und siehe da, ohne Strom funktioniert das Ding perfekt. Als teurer L&L Ersatz sozusagen. 

Auch eine Möglichkeit  Heheecig
Falls du Einzelzigarren drin hast würde ich trotzdem mal die RLF in den Trays der Einzelzigarren kontrollieren.
Ne da sind nur Kisten drinne.  smoke1
"Sorry, aber es musste sein" coolcig
Gefällt mir Zitieren





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste