Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nica Puro - Gordo
#1
   

Nica Puro - Gordo

Von Zeit zu Zeit habe ich einmal Lust auf die Formate mit den großen Ringmaßen. Und wie der Zufall es wollte, lächelte mich aus meinem Humidor eine Nica Puro im Gordo-Format an. Da diese Linie zu meinen Lieblingen aus dem Hause Alec Bradley gehört, konnte ich schlecht nein sagen und nutzte die Gelegenheit. 

Die Zigarre besticht mit 6.125x60, man merkt also gleich, was man da zwischen den Fingern hat. Der Name ist - kaum verwunderlich - Programm: Es handelt sich um einen Puro mit einem Oscuro Deckblatt. Über die Haptik weiß ich nichts Schlechtes zu bereichten, und auch die Optik kann sich sehen lassen: Das Deckblatt ist makellos und weißt eine ölige Textur auf. 

Einmal angesteckt zeigt sich, dass die Nica Puro ein ordentliches Rauchvolumen hat (es handelt sich aber nicht um eine Nebelkerze). Der Abbrand verläuft die meiste zeit über gerade, etwaige Schwankungen gleicht die Zigarre selbst aus. Wie immer bei dunklen Deckblättern fällt die weiße Asche im Kontrast besonders auf. 

Zeit, sich den Aromen zu widmen: Sie beginnt mild und cremig, im Vordergrund stehen dabei Holz und Leder. Im Verlauf gewinnt die Zigarre an Stärke, neben leicht süßlichen Akzenten macht sich auch ein erdiger Ton breit. gegen Ende entfaltete diese Zigarre sich noch einmal zur vollen Kraft, dann kann sie dem einen oder anderen durchaus zu stark werden und zum Ablegen animieren. Ich persönlich mag diese Seite sehr, aber jeder ist da ja anders.
Ain't got no time for bad cigars

follow me on facebook
follow me on instagram
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Alec Bradley Blind Faith - Gordo F.A.M. 0 604 01.02.2019, 22:10
Letzter Beitrag: F.A.M.
  Nica Puro Rosado - Robusto F.A.M. 0 603 01.02.2019, 21:54
Letzter Beitrag: F.A.M.




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste