Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
R.I.P. Herbert Feuerstein
#1
Mensch Herbert, mach es gut und danke, dass Du mir mit der deutschen Ausgabe des Mad-Magazine die Kindheit und Jugend erträglich gemacht hast! Und merci für "Hechel", "Ächz" und "Würg"!


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Die Zukunft war früher auch besser (Karl Valentin)
[+] 5 Mitglieder gefällt Cervantes's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#2
Oh das wusste ich gar nicht,das er das Mad Magazin rausgebracht hat. Legendär Spion & Spion.
Gefällt mir Zitieren
#3
Der Herbert Feuerstein wo mit Harald Schmidt die Comedy-Late-night-show hatte? Schade! 
Das er was mit dem Mad - Heft'le zu tun hatte wusste ich auch nicht. 
Soll er in Frieden ruhen!
Zitat:Wer nicht genießt ist ungenießbar!
Gefällt mir Zitieren
#4
Vielleicht für den einen oder anderen sehenswert; sein von ihm verfasster Nachruf auf sich selbst:

https://www.ardmediathek.de/ard/video/wd...mQzYmI1MQ/

verbeug
[+] 2 Mitglieder gefällt Revax's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#5
Er war 20 Jahre Chefredakteur vom deutschen Mad Magazine. Er hat die Inflektive "Lechz" und "Würg" etc. ins Blatt gebracht, die dann Eingang in die Jugendsprache fanden. DAS nenne ich mal einen gesamtgesellschaftlichen Verdienst. Da können die ganzen Politikdarsteller einpacken!!!!
Die Zukunft war früher auch besser (Karl Valentin)
[+] 2 Mitglieder gefällt Cervantes's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#6
Moiin,

traurig, traurig

ich hab MAD viele Jahre gelesen "fröhn"

seine Antworten als der Red. waren Kult
auch das ganze Magazin Danke2
[+] 1 Mitglied Gefällt Groucho's Beitrag
Gefällt mir Zitieren





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste