Hallo Gast, wenn Sie dies lesen, bedeutet das, dass Sie nicht registriert sind. Klicken Sie hier , um sich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren. Sie können alle Funktionen unseres Forums nutzen.
Hallo Gast, wenn Sie dies lesen, bedeutet das, dass Sie nicht registriert sind. Klicken Sie hier , um sich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren. Sie können alle Funktionen unseres Forums nutzen.
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

[-]
Tags
cubic 42 rauchvergnügen german robusto cigars engineered

Rauchvergnügen German engineered Cigars - #42 cubic Robusto
#1
   

Rauchvergnügen German engineered Cigars - #42 cubic Robusto

Wenn es eine Eigenschaft gibt, für die wir Deutschen irgendwie in aller Welt bekannt sind, dann ist es wohl unsere Ingenieurskunst. Das, was aus den Händen deutscher Ingenieure stammt, scheint begehrt auf der Welt - und so war wohl auch der Gedanke nahe liegend, es auf die Zigarrenwelt zu übertragen.  Deutsche Gründlichkeit auf eine Zigarre übertragen? Was könnte daran nicht funktionieren? Ich nehme an, das waren die Gedanken hinter dieser Marke, die ich seit etwas mehr als einem Jahr auf dem Schirm habe. Die Frage ist allerdings, ob besagte Ingenieurskunst gegen Wissen, Erfahrung und Tradition wie man sie in Mittelamerika finden kann antreten und bestehen wird. (Und ich musste mich jetzt wirklich beherrschen, um den Einstieg nicht durch einen sarkastischen oder zynischen Kommentar zu zerstören). 

Die #42 ist eine Robusto in 5x54 - also genau das Ringmaß, was ich aktuell gerne zwischen den Fingern habe.  Das Deckblatt stammt aus Ecuador, der Decker ist ein Criollo aus der Dom. Rep und die Einlage stammt aus den USA, Dom. Rep. und Nicaragua. Der blaue Zigarrenring ist schlicht gehalten und soll damit wahrscheinlich zum nüchternen Pragmatismus beitragen, der gerne mal mit uns verknüpft wird. Und was soll ich sagen? Obwohl ich auch ausgefallene und aufwendige Ringe mag, hat mir dieser irgendwie sehr zugesagt. Das Deckblatt hat leicht seidige Züge, die Verarbeitung ist makellos. 

Das ist nicht die erste RVGN die ich rauche, und sie alle haten am Anfang leichte Probleme mit dem Durchzünden. Wenn man das allerdings weiß und sich ein bisschen Mühe gibt, so wird man noch in dem ersten Drittel mit einem geraden, fast nadelscharfen Abbrand belohnt, der sich bis zu dem Moment hält, an dem man die Zigarre zur Seite legt. Die Asche hält sich, ohne große Vorsicht an den Tag legen zu müssen, fast bis zur Marke von zwei Zentimetern an Brandende und ist allgemein fest und strukturiert. Farblich tendiert sie ins Weiß. 

Was kann die #42 geschmacklich? Auffällig ist das ordentliche Rauchvolumen und die Cremigkeit des Rauches. Innerhalb der ersten zwei Drittel gibt es eine dominante (aber auch angenehme) Süße, die von Noten aus Holz und Leder flankiert wird. Je weiter die Zigarre voranschreitet, umso eher sticht immer mal wieder ein pfeffriger Zug hervor, jedoch niemals in ungemütlich oder störend. Hin und wieder blitzen während des Rauchverlaufs fruchtige Noten auf. 

Zusammenfassend ist es eine schöne Zigarre, die ich mir seit ihrem Erscheinen immer wieder geren in kleinen Stückzahlen in den Humidor lege - und daran will ich auch in Zukunft nichts ändern Augen
Ain't got no time for bad cigars

follow me on facebook
follow me on instagram
[+] 3 Benutzern sagen Thank You to F.A.M. für diesen Beitrag
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Principle Cigars - Aviator Sampler Karlaugust 0 54 04.02.2019, 22:42
Letzter Beitrag: Karlaugust
  Petrus Sublime Robusto lowcut 0 34 01.02.2019, 20:50
Letzter Beitrag: lowcut

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste