Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reklamation von Zigarren
#1
Hallo,

folgende Frage:
ich lese oft von nicht rauchbaren Zigarren z.B.:
-kein oder nur sehr schlechter Zug
-Schiefbrand
-löcher

Hat man dann einfach Pech gehabt, doer kann man diese (angerauchten) Zigarren dann beim Händler reklamieren und sozusagen auf Garantie tauschen lassen?
Wie funktioniert das im Online-handel bei z.B. Cigarworld?

Ich will nicht kleinlich wirken, aber wenn ich eine 15 EUR Zigarre bestelle (oder gar eine Kiste) die allesamt nicht rauchbar sind wegen schlechtem Zug - wie handhabt man so etwas?
Beste Grüße, 
Florian

Österreich/Perg, M, 34J, Versicherungsmakler,
Zigarren-Anfänger.
Jäger. Fischer. Segelflieger. Schmied. Taucher. Vater. Ehemann. Querflötenspielerquäler.
Gefällt mir Zitieren
#2
Das ist ein durchaus kontrovers diskutiertes Thema, das sowohl von einigen Händlern, als auch von Rauchern sehr unterschiedlich gehandhabt wird.

Wenn ich Zigarren bestelle und die kommen (stark) beschädigt an (ich hatte das z.B. mal bei einer BBF, die im Kabinett komplett der Länge nach aufgeplatzt war), lasse ich sie mir ersetzen. CW schickt dir dann ein Versandlabel und du schickst denen zuerst die Beschädigte und bekommst eine Neue zurück. Ist die Zigarre nur leicht (kleiner Riss am Brandende oder sowas) beschädigt, rauche ich sie und gut ist. smoke1

Spannender ist es bei "angerauchten" Zigarren. Die wären bei mir ohnehin sowas von über der Gewährleistung weil ich eigentlich nur Kisten bestelle und die liegen dann erstmal ein paar Jahre. Vermutlich wären die großen Händler und die, bei denen man bekannt ist, trotzdem jederzeit so kulant, sie zu tauschen. Habe ich aber nie probiert... 
Wenn ich vor Ort eine Zigarre gekauft habe und versuche die erfolglos zu rauchen (z.B. weil sie trotz Drucktest völlig verknallt ist), tausche ich die auch um (ich esse in Restaurants aber auch kein völlig versalzenes Essen oder ne Suppe mit dem sprichwörtlichen Haar). 
Ein Händler sagte mir aber mal, dass er die auch in eine große Kiste schmeißt (dürfte dann fies müffeln, wenn da einige angekokelte Stumpen über Monate lagern Uebel ) und ebenfalls bei der Fünften reklamiert. Ob das aber üblich ist, weiß ich auch nicht...

Mancher ist der Meinung, das Zigarren halt ein Naturprodukt sind und daher auch ein wenig Schwund hinzunehmen ist. Kann ich auch irgendwie verstehen, sehe ich aber ab einem gewissen Grad eben anders. Letztlich muss das jeder für sich entscheiden...
[+] 1 Mitglied Gefällt Gast's Beitrag
Zitieren
#3
Als Händler bin ich mal so frei zu schreiben, wie ich das handhabe, auch wenn Gardist schon das wichtigste gesagt hat.
Anders als viele sehr große Onlinehändler öffne ich jede Kiste, wenn sie rein kommt und auch nochmal bevor sie raus geht. Wenn Bedarf ist, polstere ich die Zigarrenkisten auch innen aus.
Kommen sie dennoch beim Kunden beschädigt an, nehme ich sie zurück und ersetze sie 1:1.

Ist eine Zigarre angeraucht, nehme ich die auch zurück und ersetze sie 1:1. Da bin ich gegenüber den Kubanern rigoros. Wenn die es nicht schaffen gute Exemplare zu liefern, bekommen sie die schlechten zurück. Denn auch Händlern wird defekte Ware 1:1 ersetzt. Man sollte sich als Endkunde auch nicht zurückhalten.

Und Gardist schreibt es richtig: Auch die angerauchten Exemplare kommen in eine Kiste, die dann zwar vor sich hin müffelt, die aber im Fall von Kuba meist recht schnell voll ist um vom Vertreter der 5th Av. dann mitgenommen wird Twink
Happy Smoke!
[+] 5 Mitglieder gefällt Egbert's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#4
Da wir hier schon mal dabei sind und aufgrund unterschiedlicher Erfahrungen:

Gibt es für die Rücknahme eine offizielle Formel der Fünften, ab welcher Restlänge des Stumpens keine Reklamation mehr angenommen wird?

Also zB wenn mehr als 1/4 oder 1/3 geraucht worden ist?

Manchmal geht mit einem ja der sportliche Ehrgeiz durch (neben dem Alkoholkonsum Drinb ) und man versucht das Ding durch massieren, penetrieren und gasieren zum laufen zubringen, und schwupps, sind ein paar freudlose Zentimeter verschwunden hmmcig

Würde mich freuen, hier mal eine klare Ansage zu bekommen.
[+] 1 Mitglied Gefällt glenevil's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#5
Das mit der klaren Ansage scheint das Problem zu sein Augen

aber sich sehe das auch so:
Wenn ich eine Kiste zur Einlagerung kaufen würde, und käme dann nach 2-3 Jahren drauf dass da 1-2 Zigarren nicht ziehen - mein Pech. Bin der Meinung man hat die Ware ein einer angemessenen Frist zu prüfen, außerdem kann ja auch bei der Lagerung was schief gehen, auf das sich der Händler ev. berufen könnte.

Bei Einzelzigarren oder sofort rauchbaren Kisten sehe ich es anders - hier würde ich reklamieren. Vielleicht nicht gleich bei der ersten (ist ja ein Naturprodukt) aber immerhin, wen es mich nervt/stört.
Und hier würde ich mich auch um eine Kulante Lösung bemühen.

Ich war noch nie in dieser Situation - aber eine vernünftige abwägung zwischen "ehrlicher Reklamation" und "Naturprodukt" scheint mir wohl der goldenen Weg zu sein.
Beste Grüße, 
Florian

Österreich/Perg, M, 34J, Versicherungsmakler,
Zigarren-Anfänger.
Jäger. Fischer. Segelflieger. Schmied. Taucher. Vater. Ehemann. Querflötenspielerquäler.
[+] 1 Mitglied Gefällt proton's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#6
(09.08.2019, 09:39)Egbert schrieb: Auch die angerauchten Exemplare kommen in eine Kiste, die dann zwar vor sich hin müffelt, die aber im Fall von Kuba meist recht schnell voll ist um vom Vertreter der 5th Av. dann mitgenommen wird Twink
Immer nur Kuba. Eigenartig. Meim Launch der Punch "Short de Punch" hatte ich das Vergnügen mit Händlern genau über dieses Thema zu diskutieren. Eine Aussage ist mir geblieben  "... ach hört doch auf, wenn ich bei jeder NonCuba die nicht zieht, Schiefbrand oder Deckplattplatzer hatte, einen Strich an die Wand geschmiert hätte, wäre mein Büro in einem Jahr frisch gestrichen ..." Wechs
Tabak ist Tabak, ist Tabak
Don Alejandro Robaina
[+] 2 Mitglieder gefällt chevere's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#7
Ich kann dieses Kuba Bashing auch nicht nachempfinden, ich hab bei Kuba Zigarren auch kaum Ausfälle.
Vermutlich gehen 90% der Leichen auf Ryj Mille Fleurs  (und da sind die Leute dann ja selbst schuld, wenn sie sowas rauchen)  Heheecig
[+] 1 Mitglied Gefällt hasenufer's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#8
nun, nachdem ich mir eine Kiste Ryj Mille fleurs bestellt habe (weil günstig) mache ich mir jetzt sorgen?
Nunja, ich bin jung und weiß es nicht besser.

Vermutlich wird die Tendenz bei den Reklamationen halt auch nach dem Preis der Zigarren gehen...und die Kubanischen sind eben sch..ön teuer, da erwartet der Kunde vemrutlich "mehr" als von günstigeren Zigarren (bzw, betreiben die wenigsten den Aufwand für eine 3 EUR Zigarre?)
Beste Grüße, 
Florian

Österreich/Perg, M, 34J, Versicherungsmakler,
Zigarren-Anfänger.
Jäger. Fischer. Segelflieger. Schmied. Taucher. Vater. Ehemann. Querflötenspielerquäler.
Gefällt mir Zitieren
#9
(09.08.2019, 11:32)proton schrieb: nun, nachdem ich mir eine Kiste Ryj Mille fleurs bestellt habe (weil günstig) mache ich mir jetzt sorgen?
Nunja, ich bin jung und weiß es nicht besser.

Vermutlich wird die Tendenz bei den Reklamationen halt auch nach dem Preis der Zigarren gehen...und die Kubanischen sind eben sch..ön teuer, da erwartet der Kunde vemrutlich "mehr" als von günstigeren Zigarren (bzw, betreiben die wenigsten den Aufwand für eine 3 EUR Zigarre?)
Nur keine Panik, wird schon verknallt sein, schief brennen und platzen UND wird erst noch ausgetauscht, was wuisst meaRotfl
Tabak ist Tabak, ist Tabak
Don Alejandro Robaina
[+] 1 Mitglied Gefällt chevere's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#10
proton schrieb:nun, nachdem ich mir eine Kiste Ryj Mille fleurs bestellt habe (weil günstig) mache ich mir jetzt sorgen?
Nunja, ich bin jung und weiß es nicht besser.

A ois Mühlviertla muass ma jo ned so an Bledsinn mochn Oldno

Spaß beiseite, wünsch Dir, dass alle einen sauberen Zug haben und (wider Erwarten für mich) geschmacklich gut sind.
Gefällt mir Zitieren





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste