Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schweinefilet Wellington
#1
Was benötigt man:

1 x Schweinefilet
ca. 500-600g Pilze je nach eigenem Geschmack
1 x Zwiebel oder Frühlingszwiebel
2-3 Zweige Rosmarien
100-200g Semmelbrösel
1 x Ei
1 x Blätterteig (darauf achten, daß er mit Butter gemacht ist)
100g luftgetrockneter Schinken
Salz und Pfeffer

Schweinefilet von überschüssigem Fett und Sehnen befreien. Ein bis zwei Zweige Rosmarin fein hacken. Auf einem Brett Salz, Pfeffer und Rosmarin verteilen und das Filet darüberrollen damit die Gewürze gut am Filet haften. Eine Pfanne mit Rapsöl sehr heiß werden lassen und das Filet ringsum von jeder Seite ca. 3 Minuten scharf anbraten. Danach das Filet auf einem Teller wieder kalt werden lassen.

In der Zwischenzeit die Pilze putzen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel würfeln und der Rest vom Rosmarien fein hacken. Die gleiche Pfanne wieder mit Rapsöl wieder sehr heiß werden lassen und die Zwiebeln hinein geben. Etwas Salz und Pfeffer dazu und dach die Pilze hinein geben. Die Pilze gut anbraten und kurz bevor die fertig gebraten sind den Rosmarien dazugeben. Die Pilze aus der Pfanne auf einem Brett verteilen und dann mit einem Küchenmesser in feine Stück hacken. Je nach Geschmack sehr fein oder so wie ich in etwas grobere Stücke, ich mag es wenn man noch einige Stücke erkennt. Danach Semmelbrösel darüber streuen und in die Pilzmasse einarbeiten. So viel Semmelbrösel dazu geben, daß die Pilzmasse nicht mehr so feucht ist.


Auf Frischhaltefolie den Schinken verteilen, so daß die Fläche etwas größer ist wie das Filet. Auf dem Schinken die Pilzmasse gleichmässig verteilen und dann das Filet darauf. Jetzt wird das Filet eingerollt und mit der Folie fest umschlossen. Die Enden links und rechts gut festhalten und die Rolle so lange rollen bis es aussieht wie ein Bonbon. Die Enden zwirbeln sich auf wie Schweineschänze. Die Rolle entweder ca. 15 Minuten in den Tiefkühler oder eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Blätterteig auf Folie ausbreiten. Ein Eigelb verrühren und die Rolle aus der Kühlung nehmen und auspacken. Die Rolle aus den Blätterteig legen und in den Blätterteig einrollen. An den Seiten sollte der Blätterteig ca. 3-4 cm überstehen. Zum Verschliessen am Ende etwas Eigelb streichen. Dann die Seiten zusammenfalten und an die Rolle drücken. Die Rolle wieder in die Folie einwickeln und wieder ein Bonbon machen. Die Rolle ca. 5 Minuten in den Tiefkühler oder 20 Minuten in den Kühlschrank legen.

Die Rolle wieder auspacken. Hat man noch Blätterteig übrig kann man damit die Rolle verzieren oder man schnitzt mit einem Messer ein Muster rein oder man lässt die Rolle wie sie ist. Die Rolle mit Eiweiß einpinseln und etwas Flor de Sal draufstreuen. Den Backofen auf 200 - 220° C vorheizen. Das Backblech sollte unten im Backofen mit vorgeheizt werden. Die Rolle auf Backpapier legen. Die Backzeit hängt sehr von der Dicke der Rolle ab und beträgt ca. 35 - 50 Minuten. Ich nehme ein Fleischthermometer und lasse die Rolle bis zur Kerntemperatur von 66° C im Ofen. Dann rausnehmen und noch ca. 5 Minuten ruhen lassen, die Kerntemperatur steigt dann noch und bei 71° C schneide ich die Rolle mit einem scharfen Brotmesser an.

Hört sich nach viel Arbeit an, damit ich keinen Stress habe, bereite ich die Schinkenrolle schon am Vorabend vor und lasse die Rolle über Nacht im Kühlschrank. Dann muss ich am anderen Tag nur noch das ganze in den Blätterteig einpacken und backen und habe so immer Zeit für eine gute Zigarre! smoke1 
Und nicht verzweifeln, meine ersten Rollen sahen auch nicht so schön aus, aber der Geschmack war immer sehr gut! Proxy_007

Guten Appetit!

P.S. Original wird das mit Rinderfilet gemacht, dann halt die Kerntemperatur anpassen, daß es schön medium wird!

   

   

   

   

   

   

   

   

   
Gruß Ralf
[+] 7 Benutzer dankten äskulap für diesen Beitrag
Zitieren
#2
Gerade meiner Frau gezeigt, die ist auch begeistert und das werden wir sicherlich bald einmal nachbauen. Ich berichte dann.
Zigarren verwandeln Gedanken in Träume - Victor Hugo
Zitieren
#3
Was könnte man statt den Pilzen nehmen?
Ich hasse Pilze Augen
Zitieren
#4
(01.04.2019, 11:06)rudi8306 schrieb: Was könnte man statt den Pilzen nehmen?
Ich hasse Pilze Augen

Schwammerl?  Nopla
"Nimm ein paar Züge, dann kannst du gut kacken." (Clint Eastwood)
[+] 2 Benutzer dankten Funa-kij für diesen Beitrag
Zitieren
#5
Ich hasse Schwammerl Augen
Zitieren
#6
(01.04.2019, 11:06)rudi8306 schrieb: Was könnte man statt den Pilzen nehmen?
Ich hasse Pilze Augen
Fleischkäsbrät und Kräuter

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
Gruß Ralf
Zitieren
#7
Sehr geiles Rezept. Das wird auf jedenfall mal gemacht.
Danke fürs einstellen.
"Wenn ein splitternackter Mann eine Frau quer durch die Stadt jagt,Messer in der einen Hand, Penis in der anderen... glaub ich nicht, dass er sie in den Schlaf singen will...!" Zitat Dirty Harry
Zitieren
#8
Proxy_007 
(01.04.2019, 11:28)äskulap schrieb:
(01.04.2019, 11:06)rudi8306 schrieb: Was könnte man statt den Pilzen nehmen?
Ich hasse Pilze Augen
Fleischkäsbrät und Kräuter

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk

Das klingt schon besser Dance2
Zitieren
#9
Also wir haben uns gestern dass erste mal Schweinefilet Wellington gemacht.
Wir waren echt baff und später pappensatt. Bei uns gab es Brechbohnen mit Speck dazu.
Ein sehr leckeres Gericht was wir definitiv beim nächsten mal mit Rinderfilet ausprobieren wollen.
"Wenn ein splitternackter Mann eine Frau quer durch die Stadt jagt,Messer in der einen Hand, Penis in der anderen... glaub ich nicht, dass er sie in den Schlaf singen will...!" Zitat Dirty Harry
[+] 1 Benutzer dankte PrivateJoker für diesen Beitrag
Zitieren





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste