Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Seltsam: kleine Formate aromatischer?
#1
Hallo in die Runde,
nach langer Abstinenz und einer dank schlechtem Feuerzeug komplett zerstörten Occasionskauf-Smoke meldet sich der rassische Halbaraber wieder mal mit seltsamen Beobachtungen.

Von so gut wie allem, was ich rauche, sind mir kleine Formate lieber. Bestes Beispiel mit Sicherheit die Davidoff Escurio - Toro langweilig, short beeindruckend. Selbiges auch bei meiner geliebten La Rosa de Sandiego - grand toro irgendwie "langweilig", während die kleine mehr "Biss" hat.

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass Short Corona und so den Tabak mehr zur Geltung bringen.

Es kann natürlich sein, dass ich kleine Formate mit meiner Anfangzeit verbinde - im Regierungsghetto in BA die Short Corona Nicaragua aus der Nullserie rauchen, und so. Aber in den letzten Monaten merke ich den Trend nach wie vor.

Also: halluziniere ich?
Resident electronics psychopath. Baut in seiner Freizeit Humidorhygrometer aus Militärkomponenten.
Mehr Wahnsin => https://www.instagram.com/tam.hanna/
[+] 2 Mitglieder gefällt TAMHAN's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#2
Meiner Meinung nach überhaupt nicht. Bei mir sind das die Montecristo Joyitas. Wenn sie 3 Jahre schlummern durften, schmecken die einfach traumhaft.
Tabak ist Tabak, ist Tabak
Don Alejandro Robaina
[+] 1 Mitglied Gefällt chevere's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#3
(01.06.2020, 15:15)TAMHAN schrieb: Hallo in die Runde,
nach langer Abstinenz und einer dank schlechtem Feuerzeug komplett zerstörten Occasionskauf-Smoke meldet sich der rassische Halbaraber wieder mal mit seltsamen Beobachtungen.

Von so gut wie allem, was ich rauche, sind mir kleine Formate lieber. Bestes Beispiel mit Sicherheit die Davidoff Escurio - Toro langweilig, short beeindruckend. Selbiges auch bei meiner geliebten La Rosa de Sandiego - grand toro irgendwie "langweilig", während die kleine mehr "Biss" hat.

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass Short Corona und so den Tabak mehr zur Geltung bringen.

Es kann natürlich sein, dass ich kleine Formate mit meiner Anfangzeit verbinde - im Regierungsghetto in BA die Short Corona Nicaragua aus der Nullserie rauchen, und so. Aber in den letzten Monaten merke ich den Trend nach wie vor.

Also: halluziniere ich?


Ich schätze längere Formate sehr.
Aber oft will ich nach der DC ein noch ein bisserl mehr, und da gibt's einige klein-formatige Stumpen die ich dann noch gern rauche.
Bei denen denke ich mir jedoch oft, wie schöne wäre es wenn die etwas größer wären.
Letztendlich mußt Du akzteptieren, dann eine Corona eben nur eine Corona ist, und nicht eine Dalia.
Es  gibt halt Stumpen aller Größen und jede Größe hat ihre Berechtigung.
That's All Folks  Keeks
Gefällt mir Zitieren
#4
Bei mir ist es komischerweise so, dass ich seit ich kubanische Zigarren rauche, dort vermehrt die kleinen Formate konsumiere. Ob sie aromatischer sind kann ich so nicht sagen. Ich finde sie zwar wirklich teilweise intensiver, aber ich weiß nicht, inwieweit es eine Rolle spielt, dass sie bei mir halt im Schnitt min. ein Jahr älter sind als die größeren Formate.

Ich bin auf die kleineren Formate relativ schnell gestoßen, da man wie gesagt eher an etwas älteres kommt und da Kubaner meist recht fest gerollt sind, habe ich eine Rauchdauer, die etwa einer NC Robusto entspricht, was mir oft reicht.
"Die beste Zigarre der Welt ist die, die Ihnen schmeckt." (Hendrik Kelner)
[+] 1 Mitglied Gefällt Broder's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#5
Ich finde das gar nicht seltsam Augen "Dünnere" Formate finde ich mittleweile sehr interessant, ich muss immer nur aufpassen nicht zu heiß zu rauchen. Für mich stellt sich da auch die Frage: was sind eigentlich kleine Formate? In der klassischen Perspektive ist ja ne Robusto schon eines... Hab immer sehr gerne Toro, Churchill & Belicoso geraucht, probiere aber nun auch ganz gerne kleinere Formate.
"Willen braucht man und Zigaretten Zigarren"

Grüße
Marco
Gefällt mir Zitieren
#6
Könnte der andere (und vermeintlich bessere Geschmack) bei dünneren Formaten daher kommen, dass das Verhältnis von Deckblatt und Einlage anders ist (also mehr Deckblatt bei weniger Einlage)?
[+] 1 Mitglied Gefällt Robinson's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#7
Alles nicht außergewöhnlich und eigentlich schon lange bekannt... 

Aaaaaber der Trend ist leider ein anderer...
[+] 3 Mitglieder gefällt Tannat's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#8
Je dicker die Zigarre, desto größer ist der Anteil an so genanntem Fülltabak, der weniger Geschmack bringt als der so genannte Würztabak. Würde man eine dicke Zigarre im selben Verhältnis mischen wie eine Corona, dann würdet Ihr alle umfallen
Gefällt mir Zitieren
#9
Das stimmt, der Trend geht in die ganz andere Richtung. Und das schon seit Jahren: Robustos & NUB überall, und dafür immer weniger Panatella & Co... Sehr schade finde ich, dass es außer Cuaba eigentlich fast keine kleinen Figurado-Formate mehr gibt :-(
"Willen braucht man und Zigaretten Zigarren"

Grüße
Marco
Gefällt mir Zitieren
#10
Rücken die Kubaner oder 5th Avenue eigentlich Verkaufszahlen raus? Die ganzen kleinen Tabak Händler bei mir in der Nähe haben nur RyJ, MC, Partagas und evtl. noch Upmann oder Cohiba. Wenn du z. B. nach Cuaba Divinos fragst, schauen die dich an wie ne Kuh wenn donnert.  Smilx
"Die beste Zigarre der Welt ist die, die Ihnen schmeckt." (Hendrik Kelner)
[+] 1 Mitglied Gefällt Broder's Beitrag
Gefällt mir Zitieren





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste