Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Walk in + Langzeitlagerung
#1
Moiin 

wir befinden uns gerade in der Planungsphase für den Hausbau. 
Meine Regierung hat den Bauantrag für ein Herrenzimmer/Raucherlounge genehmigt.  Proxy_007  Der Raum wird zum Luftaustausch eine dezentrale Lüftungsanlage erhalten.

Nun kam mir die Idee, direkt einen kleinen Walk In zu integrieren. Größe ca. 2m x 1,20m. Ein Bild habe ich unten angehängt.
Das Ganze würde dann aus einer Glasfront + Tür bestehen. In dem Bereich würde ich dann auch gleich die Fußbodenheizung weglassen.

Zurzeit nutze ich zum Aging, 2x 160L Zargeskisten und 4x 70L Aluteckisten. Die Zigarren im Aging sind zusätzlich noch in Zipplock Tüten eingepackt. Rauch fertige Zigarren lagern in meinem Schrank Humidor.
Der Schrank läuft bei 68% RLF und die Agingkisten sind bei 62% RLF konditioniert. Bei der Walk In Lösung müsste man sich für eine RLF entscheiden. Das ist auch der Punkt wo ich gerade nicht weiterkomme! 
Da einige Kisten für den Genuss in 10 bis 15 Jahren bestimmt sind, habe ich Bammel das sie mir über die ganzen Jahre hinweg, durch die höhere RLF und den Luftaustausch abflachen und am Ende nur noch heiße Luft sind.

Ein weiterer kritischer Punkt sind eventuelle Feuchtigkeitsnester im Walk In. Als Befeuchter Lösung würde ich mich höchstwahrscheinlich für einen Venta Luftwäscher entscheiden. 

Alternativ könnte ich auch mein jetziges System weiter betreiben. 
Der Schrank Humidor läuft stabil und zu meiner vollsten Zufriedenheit. Die Innenkorpus aus Okoume Holz und die Variante zwei Lüfter pro Tray zur Umwälzung, waren aus jetziger Sicht eine sehr gute Entscheidung. Keinerlei Feuchtigkeitsnester und der Geruch beim Öffnen des Schrankes ist immer wieder eine Wahre Freude! 
Wir haben uns im Neubau für eine Podestreppe aus Beton entschieden. Diese bekommt unterhalb einen kleinen Abstellraum. Dort ist ebenfalls keine Fußbodenheizung integriert. 
Das wäre dann der Stellplatz für die Agingkisten. Meine bessere Hälfte ist davon nicht so begeistert... kann ich verstehen, da die Kisten viel Platz weg nehmen!

Der klare Vorteil beim Walk In: man kommt bequem an alles ran und braucht sich über eventuelle Platzprobleme keine Gedanken mehr zu machen. Optisch ist das ganze natürlich auch ein Highlight! Viel wichtiger ist aber, die perfekte Lagerung der Zigarren.

Wie seht ihr das ganze?  hmmcig


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
„Ich trinke viel, ich schlafe wenig und rauche eine Zigarre nach der anderen. Deshalb bin ich 200% in Form.“ (Winston Churchill)
[+] 1 Mitglied Gefällt marceldavid's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#2
Deinen Bammel würde ich voll teilen. Es ist einfach viel zu viel Luft vorhanden. Das kann einfach nicht gut sein.
Händlern usw. ists egal weil der Umschlag ein ganz anderer ist wie privat.
Hört sich jetzt gaga an aber Walk-in mit Zarges zum agen wäre doch denkbar?

Venta oder Brune für einen Walk-in ist sicher auch finanziell überschaubar. Umluft noch am besten an der Decke mit einplanen. Welche Steuerung ich verwenden würde brauche denke ich nicht dazu schreiben Augen
www.Entknaller.de - Gegen schlechten Zug
www.Hymidor.de - Elektronische Humidorbefeuchter 4.0
[+] 1 Mitglied Gefällt nitrofridi's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#3
Genau, bau dir in eine Ecke des Walk-Ins einen Zarges-Turm für die Langzeitlagerung und gut. Ich würde dabei aber  die Kisten auf einem Regalsystem lagern, ist besser fürs Managing Heheecig

Oder du machst ringsrum die untere Reihe nur deine Zarges-Boxen, unten ist die RLF eh immer am geringsten und du verschenkst in dem Bereich keinen Platz Twink
[+] 1 Mitglied Gefällt glenevil's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#4
(08.12.2020, 16:11)nitrofridi schrieb: Deinen Bammel würde ich voll teilen. Es ist einfach viel zu viel Luft vorhanden. Das kann einfach nicht gut sein.
Händlern usw. ists egal weil der Umschlag ein ganz anderer ist wie privat.
Hört sich jetzt gaga an aber Walk-in mit Zarges zum agen wäre doch denkbar?

Sehe ich ebenfalls so! 


(08.12.2020, 16:49)glenevil schrieb: Genau, bau dir in eine Ecke des Walk-Ins einen Zarges-Turm für die Langzeitlagerung und gut. Ich würde dabei aber  die Kisten auf einem Regalsystem lagern, ist besser fürs Managing Heheecig

Oder du machst ringsrum die untere Reihe nur deine Zarges-Boxen, unten ist die RLF eh immer am geringsten und du verschenkst in dem Bereich keinen Platz Twink

Wäre natürlich eine Möglichkeit.

Ob man für diese Variante jetzt das Geld in die Hand nimmt, müsste man durchrechnen. Die Anbruchkisten könnte ich ja so weiterhin im Humidor lagern und die Agingkisten im Abstellraum.

Einen Walk In für rund 40 Anbruchkisten finde ich ein wenig überdimensioniert  Hehee2 Und ob das so gut für die Zigarren ist, weiß ich auch nicht!
„Ich trinke viel, ich schlafe wenig und rauche eine Zigarre nach der anderen. Deshalb bin ich 200% in Form.“ (Winston Churchill)
Gefällt mir Zitieren
#5
Ich hatte vor 5 Jahren ein ähnliches „Problem“ und hab mich gegen den Walk-In entschieden.....die Aging Boxen stehen versteckt und ich rauche nach wie vor aus meinem umgebauten Weinklimaschrank.....muss mir auch bei Abwesenheit keine großen Gedanken machen und die Zigarren sind (für mich zumindest) perfekt konditioniert.
[+] 1 Mitglied Gefällt Nira's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#6
2 mal 160L und 4 mal 70L.... Wie viele Zigarren sind das?
Ich staune. Dachte immer mein 300 bis 400 sind viel
Gefällt mir Zitieren
#7
(08.12.2020, 21:17)Nira schrieb: Ich hatte vor 5 Jahren ein ähnliches „Problem“ und hab mich gegen den Walk-In entschieden.....die Aging Boxen stehen versteckt und ich rauche nach wie vor aus meinem umgebauten Weinklimaschrank.....muss mir auch bei Abwesenheit keine großen Gedanken machen und die Zigarren sind (für mich zumindest) perfekt konditioniert.

Danke dir!  Danke2 
Ich sehe es ähnlich ... Warum was ändern, was gut funktioniert.
Letztendlich wäre die Walk In Lösung nur komfortabler. Wenn die Agingkisten sinnvoll gepackt sind, muss man dort auch so gut wie nie ran.

Mir war es wichtig, sich vorab ein paar Meinungen einzuholen. So hätte man wichtige Aspekte wie Beleuchtung oder Steckdosen so planen können, das alles an Ort und Stelle ist.
......
(09.12.2020, 00:39)GioRiv schrieb: 2 mal 160L und 4 mal 70L.... Wie viele Zigarren sind das?
Ich staune. Dachte immer mein 300 bis 400 sind viel

Reicht ein paar Tage!

Bei 300 Stück könnte ich nicht ruhig schlafen. Ist ja gerade mal eine Jahresration  Hehee2
„Ich trinke viel, ich schlafe wenig und rauche eine Zigarre nach der anderen. Deshalb bin ich 200% in Form.“ (Winston Churchill)
Gefällt mir Zitieren
#8
Hallo zusammen,

nach langem hin und her (ob Walk In oder anders) habe ich das im letzten Jahr bei einem Kunden so gelöst.


   


   


Eigentlich sollte man mit einem Grande XL schon gut aufgestellt sein aber wer darüberhinaus ein paar Aluboxen füllen kann auch schön.
Die AluTec Boxen stehen auf Auszügen so das der Zugriff einfach zu Handhaben ist.
[+] 9 Mitglieder gefällt Tannat's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#9
Moiin. Schau dir mal das hier an. Der User Malinka von drüben hat eine sehr schöne Lösung.

Zwar kein Walkin, aber trotzdem top. Und das aging entweder unten mit einer größeren Tiefe, oder halt wie gehabt.

https://www.zigarrenforum-online.de/show...light=Walk
[+] 1 Mitglied Gefällt PootieTang's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#10
GW zur Hausplanung Marcel  Proxy_007.
Ich kann nur baulich einen Gedanken beitragen, bez. Lagerung gibt es hier Spezialisten mit mehr Erfahrung wie mich.

Im Bereich des angedachten Walk in kann ein sep. Heizkreis für die Fußbodenheizung verlegt werden, min. 40 cm über die geplante Wand wegen der Wärmeübertragung.
Dieser kann jederzeit geöffnet oder geschlossen werden.


.pdf   Walk in.pdf (Größe: 130,31 KB / Downloads: 28)

Licht- u. Stromanschlüsse können auch schon angedacht werden, zu mindestens Leerrohre einlegen.
Die Kosten für den sep. Heizkreis und der Leerrohre sind überschaubar (ca. 300 €).

Die Glaswand kann zu jederzeit auf dem Estrich befestigt werden. 
Vorteil ist, du bist flexibel egal wie du dich entscheidest, den Raum zu nutzen.
VG Mäx

smoke1

"Der Luxus an einer Zigarre ist nicht der Preis, sondern die Zeit die man mit ihr verbringt"   
[+] 1 Mitglied Gefällt CubanCigars's Beitrag
Gefällt mir Zitieren





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste