Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welche Zigarren reifen durch die Lagerung nach?
#1
Hallo Zusammen,
 
Da ich mit der Suchfunktion keinen passenden Thread auf meine Frage gefunden habe, versuche ich es mal mit diesem hier.
 
da ich die letzten Jahre viel rumprobiert und daher nur kleinere Stückzahlen und viel unterschiedliches gekauft habe, spiele ich nun mit dem Gedanken mir Zigarrenkisten zum längeren Lagern/„nachreifen“ zuzulegen. Auf der Suche nach der richtigen Zigarre (schmecken tut mir viel Heheecig ) habe ich mir folgende Frage gestellt hmmcig :
 
Gibt es Zigarren bestimmter Hersteller oder Regionen, welche durch die Einlagerung besonders „nachreifen“ bzw. prädestiniert sind? Ich meine gelesen zu haben, dass vor allem kubanische Hersteller bzw. Tabake sich für das Lagern (aging) eignen und z.T. auch empfohlen wird? Mit Sicherheit wird es Zigarren geben, die sich durch das Lagern „nachreifen“ wesentlich verändern (zum Positiven) und es wird welche geben, da passiert relativ wenig oder evtl. nix.
 
Interessen würden mich besonders Maduros, wobei ich mich nicht auf Länder/Regionen festgelegt habe – ganz im Gegenteil ich probiere gerne neues aus. Zur Zeit schmecken mir die Maduros von Macanudo hervorragend smoke1 . Vielleicht hat hier jemand schon Erfahrung mit Macanudo oder mit Maduros andere Hersteller gesammelt und kann mir evtl. eine Empfehlung geben. Ebenso würde mich die Open-Serie von Montecristo – insbesondere die Open-Regata finde ich hervorragend – interessieren, wie bzw. ob sich diese durch das „nachreifen“ verändert.
 
Gerne könnt ihr mir auch Zigarren anderer Hersteller unabhängig der Region (Kuba, Dom.rep usw.) nennen, welche ihr für das Lagern „nachreifen“ geeignet sieht smoke1 .

Danke2 & Gruß
Maduro
[+] 1 Mitglied Gefällt Maduro's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#2
Gaaaaanz kurz zusammengefasst:

Kuba wird mittlerweile so frisch auf den Markt geworfen das man die weit unter 6 Monate nach Boxdate schon bekommt. Fast rollfrisch sozusagen zum antesten geeignet. Danach 5 Jahre irgendwo tief in einem Humidor vergessen. Dazwischen schmecken Sie eigentlich selten. Bei kräftigen Blends auch gerne 5-8+ Jahre.

NC (NonCuban) kommen gereift in den Verkauf und erfahren selten einer weiteren Reifung.
So Pauschal verfahre ich aber es gibt hier auch Experten die da Jahrzehnte lange Erfahrung haben und sicher noch viele Details niederschreiben können. Den wie immer gilt. Ausnahmen bestätigen die Regel und machen dieses Hobby immer wieder spannend smoke1
www.Entknaller.de - Gegen schlechten Zug
www.Hymidor.de - Elektronische Humidorbefeuchter 4.0
[+] 3 Mitglieder gefällt nitrofridi's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#3
Im Großen und Ganzen stimme ich @nitrofridi vollends zu. Allerdings denke ich, daß die stärkeren NC auch noch etwas Reife vertragen können, wenn man sie gekauft hat. Aber bei weitem nicht so extrem, wie bei den Kubanerinnen.

Da du ja anscheinend gerne die Montecristo Open magst: Bei Zigarren-Herzog gibt es die "Open Junior" mit Boxdate von November-Dezember 2010. Also fertig gereift und vollkommen rauchfertig.
[+] 1 Mitglied Gefällt Fiete's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#4
Ich hab die Erfahrung gemacht dass NC Zigarren nach ner Weile von ca. 6 Monaten im Humidor schon runder schmecken als wenn man sie direkt nach der Bestellung raucht. Zum Agen (2-5 Jahre) würde ich jedoch keine NC...weil da dann mMn keine Entwicklung stattfindet wie bei den Kubanern.

Gesendet von meinem HUAWEI NXT-L29 mit Tapatalk
Gefällt mir Zitieren
#5
Nichtsdestotrotz, es lohnt sich halt immer wieder Cubaner während der Agingphase zu verkosten. Es ist für mich immer wieder erstaunlich die geschmacklichen Veränderungen zu erfahren. Daraus lernt man, nichts stimmt was darüber geschrieben wird, alles stimmt was darüber geschrieben wird ... Oldno
Tabak ist Tabak, ist Tabak
Don Alejandro Robaina
[+] 2 Mitglieder gefällt chevere's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#6
Hey Augen
Ich habe die Erfahrung gemacht das NC auch super genial sind zum Agen. Ich habe hier eine Kiste Brickhouse Chruchill k.A wie alt sie ist aber das Cellophan ist schon vergilbt und diese schmecken einfach Grandios Augen Im vergleich habe ich mir eine Normale mal gekauft und es verglichen, die "aged" die Aged ist einfach Satter, Vollmundiger und Weicher im Aromenspektrum das soll nicht heißen das sie an Geschmack verloren ehr im Gegenteil.

Ich bin davon überzeugt das auch "Nicht Kuba" Tabak sehr gut Nachreifen kann und sich entwickelt. Sie sind aber wie Nitrofridi schon sagte gereift und sehr gut Rauchbar nicht wie bei Kubanischen Augen Die entwicklung ist daher nicht mehr ganz so "Extrem"
[+] 2 Mitglieder gefällt Max Kröger's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#7
(13.12.2019, 11:17)seran schrieb: Ich hab die Erfahrung gemacht dass NC Zigarren nach ner Weile von ca. 6 Monaten im Humidor schon runder schmecken als wenn man sie direkt nach der Bestellung raucht.
Woran das wohl liegt Pfeif Heilig Wechs
www.Entknaller.de - Gegen schlechten Zug
www.Hymidor.de - Elektronische Humidorbefeuchter 4.0
[+] 1 Mitglied Gefällt nitrofridi's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#8
@Maduro
Alles in allem stimme ich meinen Vorrednern zu. Das Aging Potential ist bei Ncs geringer, aber nicht ausgeschlossen. Es gibt durchaus einige, die sich zum Positiven verändern.

Was Kuba betrifft, kann man fast uneingeschränkt sagen, die profitieren von der Reifung. Wobei speziell die Monte Open Serie schon nach sehr kurzer Zeit gut rauchbar ist, während stärkere Tabakmischungen gerne länger lagern können. Da bei den Kubanern bei fast allen Sorten die Deckblattfarbe bei der Ankunft fast so wenig vorhersagbar ist wie 6 Richtige im Lotto, hat man manchmal Kisten, wo die Decker so dunkel sind wie Maduros.
Beispielsweise bekam ich letzte Woche eine Kiste Romeo y Julieta Cazadores die praktisch Maduro Blätter haben. Da die nochmal in Alufolie eingepackt sind, eignen die sich in meinen Augen optimal zur Reifung und haben auch eine relativ lange Reifedauer. Bei den meisten anderen kann man aber recht sicher sagen, dass die nach 3-5 Jahren wunderbar rauchbar sind.
Happy Smoke!
[+] 2 Mitglieder gefällt Egbert's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#9
Zu den - an sich natürlich richtigen! - Feststellungen von @nitrofridi zum Reifepotenzial von Habanos möchte ich anmerken, dass die Sick Phase schon deutlich früher als nach 5 Jahren abgeschlossen ist. Durch lange Reifung werden sie bis zu einem gewissen Punkt tatsächlich immer cremiger & ausgewogener, oft auch süßer (Nachfermentierung) & etwas leichter. Die meisten Habanos sind allerdings - je nach Marke, Mischung, Format - schon nach ca. 2 - 2 1/2 Jahren, kräftige Großformate nach 3 Jahren so weit aus der SP raus, dass der Ammoniak-Smell nicht mehr störend wahrnehmbar ist. Sie haben dann aber vielfach schon noch eine etwas markantere Röstaromatik & auch mehr Nikotin als nach 4, 5 Jahren. Mir persönlich ist dieses ein bisschen 'kantigere' Geschmacksbild oft sogar lieber - das muss jeder für sich selbst ausprobieren.
Zu den Non-Cubans mit Reifepotenzial zählen m. E. auch A- Fuente-Zigarren, v.a. die teureren Serien (OpusX, Anejo). Sie werden bei jahrelanger Lagerung deutlich komplexer.
"Don't regret the rules I broke -
When I die, bury me in smoke"
[+] 4 Mitglieder gefällt OldscHool77's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#10
Eine sehr gute Zigarre für das Reifelagern ist die SCDLH El Principe.
Bei dieser Zigarre konnte ich bisher immer wunderbar das Reifen mitverfolgen. 
Ist sie die ersten 3 Jahre noch ziemlich ruppig und unrund, wird sie dann Jahr für Jahr spürbar runder und weicher im Geschmack. 
Sie macht diese Veränderung deutlicher durch als manch andere Havanna, wie ich finde.
Hatte bisher 3 Kisten und jede verhielt sich wie o.g. und man findet sie auch öfters mit dunklen, öligen Deckblättern.
[+] 3 Mitglieder gefällt Pedro's Beitrag
Gefällt mir Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neues Zigarren Magazin Don Miguel 10 713 14.01.2021, 22:28
Letzter Beitrag: MacRauch
  [SAMMELTHREAD] Zigarren Kurze-Frage-Kurze-Antwort (KFKA) nitrofridi 111 8.606 19.11.2020, 09:02
Letzter Beitrag: peterchem
Moiin Wie viele Zigarren Raucht ihr pro Woche? Max Kröger 78 11.085 13.10.2020, 10:52
Letzter Beitrag: Robusto007
  Bundel Zigarren Max Kröger 21 3.395 12.09.2020, 10:25
Letzter Beitrag: Capone1423
  Zigarren wiegen offizielle Angaben nitrofridi 7 371 10.09.2020, 16:34
Letzter Beitrag: Funa-kij
  Zigarrenblüte bei "alten" Zigarren? Revax 14 994 19.08.2020, 17:51
Letzter Beitrag: chevere
  Zigarren Inventur peterchem 57 4.851 02.08.2020, 09:28
Letzter Beitrag: chevere
  Verringert Zigarren paffen das Lungenvolumen? LWJG 4 520 28.07.2020, 11:41
Letzter Beitrag: OldscHool77
  "Best of Zigarren" Pyrate 0 304 19.07.2020, 15:49
Letzter Beitrag: Pyrate
  Kurzfristige Lagerung ohne Humidor, Emsa und Co. habuna 11 934 12.06.2020, 13:54
Letzter Beitrag: nitrofridi




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste