Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie erkennt man die sogenannte "sick phase"?
#41
Die sogenannte Sick Phase setzt nach ein paar Monaten ein und dauert i.d.R. bis zu zwei Jahren. In der Zeit baut sich langsam der Ammoniak ab und sollte danach weitestgehend verschwunden sein.
Meiner Meinung nach schmecken die Zigarren in diesem Zeitfenster wirklich ekelhaft.
Ab zwei Jahren setzt dann die eigentliche Reife Phase ein. In den meisten Fällen empfindet man den Geschmack immer noch als „unrund“ etc. Ab dann beginnt erst das Aging.

Natürlich spielt die Lagerung auch eine wichtige Rolle. Hast du Einzelstumpen und öffnest jeden zweiten Tag den Humidor, wird die Zigarre vielleicht schon nach ein paar Monaten „besser“ schmecken. Sind die Kisten tief in der Emsa vergraben und du schaust alle drei Monate mal nach den Rechten, dauert's länger.

So kenne ich es - berichtigt mich, wenn ich falsch liegen sollte! 

Wie Aschenbecher schon sagte, empfindet das jeder anders. Für den einen nach zwei Jahren ein Hochgenuss – für den anderen vielleicht erst nach 10 oder 15 Jahren. Da hilft nur probieren und für sich den besten Weg raus finden.
„Ich trinke viel, ich schlafe wenig und rauche eine Zigarre nach der anderen. Deshalb bin ich 200% in Form.“ (Winston Churchill)
[+] 3 Benutzer dankten marceldavid für diesen Beitrag
Zitieren
#42
So kenne ich das auch. Für mich neu war jetzt der Ansatz, dass es Sick-/ UND Reifephase geben könnte / soll. Also nicht schmecken kann auch Reifephase sein. Sie wird dann schnell bitter. Aber ekelhaft vielleicht nicht gerade. Aber wenn ich das so gelesen habe, gibt es noch die richtige Sickphase. Urin und Co. Das hatte ich noch nie. 

Also ich kenne 

A) frisch und richtig lecker
B) bitter und unrund
C) unrund aber nicht bitter
D) zunehmend besser
E) lecker
F) Perfekt
G) Drüber

OK, das ist jetzt etwas übertrieben, aber ihr wisst schon, was ich meine.  Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können.
[+] 3 Benutzer dankten MXLB79 für diesen Beitrag
Zitieren
#43
(07.02.2020, 00:14)MXLB79 schrieb: A) frisch und richtig lecker
B) bitter und unrund
C) unrund aber nicht bitter
D) zunehmend besser
E) lecker
F) Perfekt
G) Drüber

OK, das ist jetzt etwas übertrieben, aber ihr wisst schon, was ich meine.  Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können.
Meine Meinung. Gar nicht übertrieben. Ich bin für A. F war bei mir nie altersabhängig Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können.
Tabak ist Tabak, ist Tabak
Don Alejandro Robaina
[+] 3 Benutzer dankten chevere für diesen Beitrag
Zitieren
#44
(07.02.2020, 10:37)chevere schrieb:
(07.02.2020, 00:14)MXLB79 schrieb: A) frisch und richtig lecker
B) bitter und unrund
C) unrund aber nicht bitter
D) zunehmend besser
E) lecker
F) Perfekt
G) Drüber

OK, das ist jetzt etwas übertrieben, aber ihr wisst schon, was ich meine.  Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können.
Meine Meinung. Gar nicht übertrieben. Ich bin für A. F war bei mir nie altersabhängig Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können.

Sehe ich genauso Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können.
Zitieren
#45
(07.02.2020, 00:14)MXLB79 schrieb: Also ich kenne 

A) frisch und richtig lecker
B) bitter und unrund
C) unrund aber nicht bitter
D) zunehmend besser
E) lecker
F) Perfekt
G) Drüber

.....schön zusammengefasst, verhält sich bei mir ähnlich - Allerdings entfällt bei mir G) da ich noch zu selten in den Genuss gekommen bin, nen "richtig" alte Stumpen zu probieren Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können.
[+] 1 Benutzer dankte Maduro für diesen Beitrag
Zitieren
#46
(06.02.2020, 23:54)marceldavid schrieb: Die sogenannte Sick Phase setzt nach ein paar Monaten ein und dauert i.d.R. bis zu zwei Jahren. In der Zeit baut sich langsam der Ammoniak ab und sollte danach weitestgehend verschwunden sein.
Meiner Meinung nach schmecken die Zigarren in diesem Zeitfenster wirklich ekelhaft.

Das ist mehr oder weniger bei Min Ronn Nee abgeschrieben:

https://www.cigarjournal.com/de/stages-o...h-vintage/

Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können. 

Kann aber zumindest von mir nicht durchgängig bestätigt werden, und viel frischer als ich werden hier wohl die wenigsten kaufen. Die dicke Delle zwischen 6 und 24 Monaten gibt es oft, aber eben nicht immer. Und richtig sick ("Urinal") werden sowieso nur ganz wenige Zigarren. Andererseits gibt es eben auch frisch und widerlich. Und Ammoniak habe ich manchmal auch bei Zigarren, die sehr viel älter sind als zwei Jahre. Was wiederum am verzögerten Reifeprozess durch Luftentzug liegen könnte.
......
(07.02.2020, 00:14)MXLB79 schrieb: A) frisch und richtig lecker
B) bitter und unrund
C) unrund aber nicht bitter
D) zunehmend besser
E) lecker
F) Perfekt
G) Drüber

Diese Liste würde ich genauso unterschreiben. Wobei A) schonmal deutlich besser als F) sein kann. Manchmal ist F) aber auch besser wie A). Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können.
[+] 1 Benutzer dankte yzx für diesen Beitrag
Zitieren
#47
(07.02.2020, 12:19)yzx schrieb: Diese Liste würde ich genauso unterschreiben. Wobei A) schonmal deutlich besser als F) sein kann. Manchmal ist F) aber auch besser wie A). Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können.

Ist es nicht gerade das Schöne an diesem Hobby, dass es keine absoluten Gewissheiten gibt? Und auch dass mit Kennerschaft und zunehmender Erfahrung die Erfolgserleibnisse (hoffentlich) steigen. Das war auch der Anlass zu diesem Thread - man muss ja nicht jede Erfahrung selber machen Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können. Darum herzlichen Dank für die vielen Anmerkungen bisher.

Gruss, Klaus
Schmauchende Grüsse
Klaus smoke1
[+] 3 Benutzer dankten Bayuvare für diesen Beitrag
Zitieren
#48
(06.02.2020, 21:50)MXLB79 schrieb: Ich dachte ja bisher, die Sick Phase ist die, bei der die Zigarre häufig ab mindestens der Hälfte super bitter wird und nach Ammoniak schmeckt. Aber scheinbar ist das die Reifephase. Und die eigentliche Sickphase ist noch eine andere. Hab ich das jetzt so richtig verstanden?
Ähhm, nee, das sehe ich eigentlich genauso.
"Don't regret the rules I broke -
When I die, bury me in smoke"
Zitieren
#49
(07.02.2020, 12:19)yzx schrieb:
(06.02.2020, 23:54)marceldavid schrieb: Die sogenannte Sick Phase setzt nach ein paar Monaten ein und dauert i.d.R. bis zu zwei Jahren. In der Zeit baut sich langsam der Ammoniak ab und sollte danach weitestgehend verschwunden sein.
Meiner Meinung nach schmecken die Zigarren in diesem Zeitfenster wirklich ekelhaft.

Das ist mehr oder weniger bei Min Ronn Nee abgeschrieben:

https://www.cigarjournal.com/de/stages-o...h-vintage/

Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können. 

Kann aber zumindest von mir nicht durchgängig bestätigt werden, und viel frischer als ich werden hier wohl die wenigsten kaufen. Die dicke Delle zwischen 6 und 24 Monaten gibt es oft, aber eben nicht immer. Und richtig sick ("Urinal") werden sowieso nur ganz wenige Zigarren. Andererseits gibt es eben auch frisch und widerlich. Und Ammoniak habe ich manchmal auch bei Zigarren, die sehr viel älter sind als zwei Jahre. Was wiederum am verzögerten Reifeprozess durch Luftentzug liegen könnte.
......


Abgeschrieben habe ich nichts. Das ist lediglich meine bisher gesammelte „Erfahrung“ und die deckt sich halt weitestgehend mit der aus dem Buch.
Bei der Meinung bleibe ich weiterhin. Mir fällt auch keine Zigarre ein, bei der ich gegenteiliges erlebt habe. Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können.

Natürlich besitze ich nicht den Erfahrungsschatz wie andere hier im Forum, die dem Hobby schon etliche Jahre/Jahrzehnte frönen. Aber dafür gibt es ja die Community, um sich gegenseitig auszutauschen.

Das teilweise nach einigen Jahren noch mal Ammoniakschübe auftreten, schiebe ich auf die Reifung.
Beispielsweise habe ich einige 2012er Kisten - Partagas P2 / Partagas E2 und Upmann Coronas Major- die bis Mitte letzten Jahres extrem lecker waren. Seit neusten schmecke ich dort wieder vermehrt Ammoniak raus. Zurzeit ist dort kein richtiger Genuss möglich. Auch das wird sich wieder ändern!
„Ich trinke viel, ich schlafe wenig und rauche eine Zigarre nach der anderen. Deshalb bin ich 200% in Form.“ (Winston Churchill)
[+] 1 Benutzer dankte marceldavid für diesen Beitrag
Zitieren
#50
(07.02.2020, 14:32)marceldavid schrieb: Abgeschrieben habe ich nichts. Das ist lediglich meine bisher gesammelte „Erfahrung“ und die deckt sich halt weitestgehend mit der aus dem Buch.
Bei der Meinung bleibe ich weiterhin. Mir fällt auch keine Zigarre ein, bei der ich gegenteiliges erlebt habe. Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können.

Deckt sich auch in weiten Teilen mit meiner Erfahrung. Aber es gibt durchaus Ausnahmen. Z. B. die LGC ER Espana oder die letzten beiden ER Cuba, also SLR Marquez und die aktuellen Punch, die m. W. alle ein 2018er BD haben.  Ammoniakfreie, leckere Smokes. Alles Taco. Gleiches bei vielen Bolivars und ich hatte auch viele Upmänner und einige Partagas mit nur ganz leichtem Abwärtsknick. Bei vielen dieser Stumpen glaube ich bis heute nicht daran, dass die jemals wieder so gut werden, wie am Anfang.

Merkwürdiger Weise gibt es diesen Knick nur bei Cubans und nicht bei Non-Cubans. Bitte anmelden oder registrieren, um das Bild sehen zu können. Dürfte daran liegen, dass in Non-Cubans wohl mindestens fünf Jahre alte Tabake verarbeitet werden (bei Davidoff angeblich 10) und der Stoff in Cubans häufig max. drei jahre alt ist. Vorteil: Agingpotential, Nachteil: Schwankungen.

Die Herangehensweise von Davidoff hat auch einen Nachteil: Weil sich die Tabake erst verbinden müssen, sind die Dinger ganz frisch häufig eher schlecht. Uwe Müller hat immer angeraten, frisch gerollte mindestens 'ne Woche liegen zu lassen.

Ich hatte letztens auch gerade erst gerollte "Fabrikware", und die waren auch erst nach 48 Stunden auf der Höhe. So extrem ist mir das da wirklich das erste mal aufgefallen. Edith: Cubans natürlich, nicht Davidoff.
[+] 2 Benutzer dankten yzx für diesen Beitrag
Zitieren





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste