Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Hello guest, if you read this it means you are not registered. Click here to register in a few simple steps, you will enjoy all features of our Forum.
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
wie lange habt ihr euren whisky offen ???
#1
Hallo liebe community da ich jetzt erfahren habe das ein whisky den Geschmack verändert je
länger die offene Flasche rumsteht(Oxidiert), wollte ich mal wissen wie ihr das handhabt also.
Wie lange trinkt ihr an einer Flasche, lasst sie stehen oder andere (ich sag mal Tricks) habt ihr noch ?
Zitieren
#2
Ich mache es so, wenn nur noch etwa 10-15cl in der Flasche sind entweder rasch austrinken so innerhalb eines Viertel Jahres oder ich fülle den Rest in sampler Fläschchen um!
Ansonsten hab ich mit angebrochenen Flaschen keine nennenswerten Veränderungen bemerkt
Zitieren
#3
Ich habe derzeit fast 50 Flaschen Whisk(e)y in meinem Bestand, Rum und Gin inkl. über 60 Flaschen.
Dabei sind ein paar Exemplare, die mittlerweile für das 6-7 fache des damaligen Preises gehandelt werden; eine limitierte Flasche, für die ich seinerzeit etwa 70€ gezahlt habe, habe ich kürzlich für über 700€ entdeckt.
Da ich die Auswahl liebe und nicht erst eine Flasche leeren will, ehe ich eine neue öffnen kann, gehe wie folgt vor:

- Flaschen, die ich in absehbarer Zeit (1-2, vielleicht auch 3 Jahre) leeren werde, lasse ich wie sie sind. Da mache ich keinen Hokuspokus.

- Ist absehbar, dass sie länger offen sind, fülle ich sie in 0,5l oder 0,3l-Flaschen um.

- Die Schätzchen, an die ich auch nur selten gehe, habe ich mit Parafilm versiegelt.

Dabei sind Flaschen, die ich vor fast 10 Jahren geöffnet habe.
Zitieren
#4
(17.11.2019, 13:34)Zerocool schrieb: Hallo liebe community da ich jetzt erfahren habe das ein whisky den Geschmack verändert je
länger die offene Flasche rumsteht(Oxidiert), (...)

Zu Deiner Frage habe ich keine vertiefende Antwort, weil ich kaum Whisky trinke. Das Umfüllen in kleinere Flaschen dürfte aber kaum eine echte Alternative sein. Denn egal, wie man das anstellt, hat man dabei so viel Luftkontakt bzw. Untermischung von Luft, dass ich keinen Vorteil mehr erkennen kann.
Zitieren
#5
Hey florei! Smilx

Grundsätzlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass etwas Luft keinem Whisky geschadet hat, eher im Gegenteil - streng genommen kann man Tastings nur dann für voll nehmen, wenn die Flasche vorher eine gewisse Zeit offen war. Erst dann zeigt der Whisky sein wahres Gesicht.
Wie viel Luft nun gut ist und wie viel dann wieder zu viel ist, mag ich nicht beurteilen.
Ebensowenig, ob durch das Umfüllen in eine kleinere Flasche mehr Luft im Spiel ist als in Flaschen, die einen Füllstand von 50% und weniger haben (welche bei Nutzung immer wieder umgewälzt / ausgetauscht wird).

Ich fülle um, weil es sich für mich richtig anfühlt. Ob es wirklich was bringt? Keine Ahnung, frag mich in einigen Jahren noch mal.
Zitieren
#6
Ich habe von meinem Großvater gelernt, dass ich Flaschen mit hochwertigen Spirituosen mit Glasmurmeln auffülle. Natürlich nur Schnäpse für die ich über 6 Monate brauche. Einfach 4 cl Flüssigkeit mit 4 cl Murmeln in der Flasche tauschen. Ich habe damit beste Erfahrungen gemacht.
[+] 1 Benutzer dankte Zigarren-Pozilei für diesen Beitrag
Zitieren
#7
(17.11.2019, 17:46)Zigarren-Pozilei schrieb: Ich habe von meinem Großvater gelernt, dass ich Flaschen mit hochwertigen Spirituosen mit Glasmurmeln auffülle. Natürlich nur Schnäpse für die ich über 6 Monate brauche. Einfach 4 cl Flüssigkeit mit 4 cl Murmeln in der Flasche tauschen. Ich habe damit beste Erfahrungen gemacht.
Murmeln?  Hehee2 Hehee2
Zitieren
#8
hmmcig hmmcig hmmcig
"Sorry, aber es musste sein" coolcig
Zitieren
#9
(17.11.2019, 17:52)rudi8306 schrieb: Murmeln? 

Davon habe ich auch schon gehört. Dadurch soll der Füllstand konstant hoch bleiben und Luft draußenbleiben.
Ich habe es aus praktischen Gründen nie probiert.
Ob‘s wirklich was bringt, ist wohl auch wie beim Versiegeln oder Umfüllen ein wenig Glaubenssache.
Zitieren
#10
(17.11.2019, 19:07)Robinson schrieb:
(17.11.2019, 17:52)rudi8306 schrieb: Murmeln? 

 Dadurch soll der Füllstand konstant hoch bleiben und Luft draußenbleiben.
Ja soweit hab ich das kapiert!
Aber Murmeln? Rotfl
Ich hör grad wie das klimpert beim einschenken.
[+] 1 Benutzer dankte rudi8306 für diesen Beitrag
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Freuu Whisky-Tasting - Blend o. Single Malt, das ist hier die Frage - Zigarre gibt es auch MacRauch 1 197 22.03.2020, 23:20
Letzter Beitrag: MacRauch
  Whisky-Tasting MacRauch 40 1.572 21.03.2020, 23:55
Letzter Beitrag: MacRauch




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste