Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Qual der Wahl: welches aktive Befeuchtungssystem für kleinen Schrankhumidor
#1
Hallo zusammen,

neben zwei 10l Ikea-Lock Boxen bin ich stolzer Besitzer eines kleinen Schrankhumidors mit ca. 35l Inhalt, oben drei kleine Schubladen, unten Platz für einige Kistchen, Umbau von Marc André, bisher passiv befeuchtet mit den mitgelieferten Befeuchtern.

Zu welchem aktiven Befeuchtungssystem würdet Ihr mir für das Schränkchen raten und warum?

Ich habe an anderer Stelle dazu gelesen, aber inzwischen gibt es von den dort erwähnten Geräten teils neue Versionen und das Gerät von Adorini (Cigar Heaven) findet kaum Beachtung (aus Gründen?).

Oder ist das in dem kleinen Schränkchen quatsch und es reicht, einen kleinen Lüfter zu installieren?

Schönen Sonntag allerseits!
in fumo dei

smoke1
Gefällt mir Zitieren
#2
Im Sommer wird wahrscheinlich passiv mit Bovedas und Lüfter reichen. Im Winter würde ich aber auf eine aktive Variante zurückgreifen.

Frag mal nitrofridi, welche Größe da Sinn macht.
Zigarren verwandeln Gedanken in Träume - Victor Hugo
Gefällt mir Zitieren
#3
(01.08.2021, 10:46)TbH schrieb: Ich habe an anderer Stelle dazu gelesen, aber inzwischen gibt es von den dort erwähnten Geräten teils neue Versionen und das Gerät von Adorini (Cigar Heaven) findet kaum Beachtung (aus Gründen?).

Keine Ahnung wie weit du dich eingelesen hast. Eine Pro-Contra-Liste der Gerätschaften wäre bestimmt interessant für die Community  Jaaja


(01.08.2021, 10:46)TbH schrieb: Oder ist das in dem kleinen Schränkchen quatsch und es reicht, einen kleinen Lüfter zu installieren?
So klein sind 35l gar nicht. Aktiv macht fast immer Sinn. Selbst  bei 5l. Wenn dann noch ein Logger im Spiel ist hat man die Kontrolle und alles andere macht die Regelung.
Es ist eher die Frage ob es einem persönlich die Investition Wert ist. Wer sich selber drum kümmert, ersetzt aktiv gegen eigene Aktivität.
www.Entknaller.de - Gegen schlechten Zug
www.Hymidor.de - Smarte Humidorbefeuchter
Gefällt mir Zitieren
#4
Mh, ich denke, zur Datenerhebung und Kontrolle reicht mir das zugekaufte Hygrometer (synth. Haarhygrometer mit 3% Abweichung, selbst kalibriert) in Verbindung mit der "Auge"-App, die ich serienmäßig installiert habe. Die Datenübertragung findet da per elektromagnetischer Welle noninvasiv statt (Glastür). Das ist fast so gut, wie ein elektronischer Sensor und WLAN. Das Prüfintervall wird zwar variabel sein, aber qua Standort ausreichend häufig Heilig .

Das mit der Pro-Contra-Liste bin ich heute angegangen und habe mir dazu die Beschreibungen der auf den ersten Blick infrage kommenden Kleinstbefeuchter mal genauer angesehen. Wie es aussieht, wird die Liste recht kurz, denn zwei Sachen wären mir wichtig:

- das Gerät arbeitet mit Gebläse
- Batterie bzw. Akkubetrieb möglich

Sehe ich es richtig, dass dann im Grunde nur Adorini "Cigar Heaven" und "Hydrocase" übrig bleiben?
Cigar Spa befeuchtet passiv, Cigar Oasis Ultra 3 benötig ein Kabel zur Spannungsversorgung Nopla . Mehr kompakte Kleinstbefeuchter habe ich nicht gefunden, größere Modelle verbieten sich aufgrund des geringen Platzangebotes.

Zu den beiden genannten Geräten findet man positive wie negative Bewertungen in den Shops, zum Hydrocase in den Fachforen ebenso, das Adorini scheint in Letzteren keine Rolle zu spielen.

Ein Freund von mir kann mir für eine erheblich geringere Summe einen kleinen Lüfter mit Intervallschaltung (ein, zwei Minuten Lüften alle 4h) und Batterieversorgung bauen. Ich werde erstmal schauen, wie weit ich damit komme.
in fumo dei

smoke1
Gefällt mir Zitieren
#5
Na das ist doch schon was. Bitte die Community dabei nicht vergessen inkl. Vieler Bilder Jaaja

Zitat:- das Gerät arbeitet mit Gebläse
- Batterie bzw. Akkubetrieb möglich

Meine persönliche Meinung ist das sich die von dir erwähnten Punkte leider gegenseitig im Weg stehen auf Dauer.
Deswegen hat es Hymidor sowohl als reiner Logger wie auch als Befeuchter nie über einen Prototypen hinaus mit Batterie/Akku geschafft.

Alternativ wäre evtl. der XikarFan noch was für dich.
www.Entknaller.de - Gegen schlechten Zug
www.Hymidor.de - Smarte Humidorbefeuchter
[+] 1 Mitglied Gefällt nitrofridi's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#6
Mist, ein Zielkonflikt Arrgw . Aber ich verstehe das Problem hmmcig .

Den XikarFan hatte ich mir angeschaut, aber die Meinung schien recht unisono in etwa hinauszulaufen auf: die Luftbewegung, die durch das Batterietauschen im Humidor entsteht, ist größer, als die durch das Gerät selbst Heilig .

Scheint derselbe Ziekonflikt zu sein.

Ich werde mal abwarten, was der Eigenbau meines Freundes kann. Ist ein kluger Kopf. Wer weiß, was draus wird....

Werde berichten. Und latürnich auch mit Bildern Augen ...
in fumo dei

smoke1
[+] 1 Mitglied Gefällt TbH's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#7
Also ich habe einen HymidorMicro von Friedrich (@nitrofridi ) in meinem rund 12 Liter fassenden Tischhumidor und finde nicht, dass er viel Platz wegnimmt.
Das mit dem Flachbandkabel funzt ebenfalls sehr gut.

Ich habe noch einen Adorini Habana Deluxe mit rund 33 Litern, versehen mit Cigarspa und eben diesem Xikar Ventilator. as soll ich sagen ... alle 5-6 Monate muss ich die Batterien wechseln und habe von anfänglich 3 dieser Dinger nur noch diesen in Betrieb. Daher bin da am überlegen ebenfalls noch einen Hymidor rein zu machen.

Batteriefrei hat schon was Twink und das mit dem Portal wo man ja alle Geräte zentral zusammenführen kann ... das hat auch was.


PS: Man möge mit die Zigarrenauswahl nachsehen - aber das ist meine Fundgrube.
Und dass da diverse Tuben oder Cello's drin sind ist ebenfalls Zufall und hat nichts mit der Befeuchtung zu tun.

   
   
   
   
   

schöne Grüsse
Benno
[+] 4 Mitglieder gefällt sapserv3's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#8
Hallo erstmal,

die selben Gedankengänge habe ich auch schon hinter mir.
Bei mir spielte vorrangig die bequemlichkeit eine Rolle da ich

1) nicht ständig die Batterien wechseln
2) keine Bovedas mehr ersetzen
3) keine teuren/unhygienischen Schwämme nachkaufen

wollte.

Habe dann im Forum recherchiert und bin auf Friedrichs Lösung des Hymidors gekommen.
Das Ding ist echt zuverlässig, hat quasi keine Folgekosten und Friedrich ist immer greifbar und hilft wenn etwas sein sollte.

Wenn man auch noch bedenkt, wie Kostenintensiv unser Hobby an sich ist, ist das Geld für solche technischen Hilfen gut investiert.
Schau dir nochmal die verschiedenen Hymidore an und schließ dich mit @nitrofridi kurz.

VG Akin
[+] 1 Mitglied Gefällt wuakin's Beitrag
Gefällt mir Zitieren





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste