Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mombacho Tierra Volcan Fino
#1
           
And now to something completely different … it's Mombacho! Nee im Ernst, in meinem Marca-Querschnitt fehlt ja noch die Serie, die das markentypische Element im Namen führt: Die Vulkanerde!

Kommen wir also heute zur MTV ( Heheecig ) Fino, einem wie immer von mir präferiertem schlanken Format, wenn ich denn die Auswahl habe, mit den Abmessungen 6x44 und zum aktuellen Stückpreis von 895 mitteleuropäischen Cent.

Wie immer findet sich auch hier eine absolut tadellose Verarbeitungsqualität, wie sie sich durch alle Serien dieser Marke zieht. Am Deckblatt geschnüffelt, macht sich bei mir umgehend der pawlow'sche Reflex bemerkbar, eine sehr feine dunkelfruchtige Dörrobstnote macht sich ganz breit und erweckt eine gewaltige Vorfreude auf das, was kommen mag. Mit dem 9mm Bohrer gepuncht ergibt sich dann im Kaltzug eine gewisse Relativierung, was aber verständlich ist.

Nachdem das gute Stück mit 2 Hölzern angetoastet ist, folgen die ersten erwartungsfrohen Züge … und Krawumm, wieder auf den Rüssel gefallen Blink :

Die Fino startet kompromisslos vollmundig, kräftig Tabak-erdige Noten verbinden sich umgehend mit Café Crema und einer Spur Pfefferwürze. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels gesellt sich bitterschokoladige Süße hinzu. Rauchtechnisch habe ich einen festen Zug, was ich gerne mag, da ich nichts gegen double-puffs einzuwenden habe.

Im zweiten Drittel intensiviert sich die Tabakwürze und zum Ende treten mineralische Noten hinzu, der Kaffee allerdings erscheint mir nicht von bester Qualität … hmm, hat der Blender zu viel Robusta hinzugemischt? Zu lange geröstet? Die Fino bleibt weiter im fullbodied medium plus Bereich und so langsam stellt sich meine Marca Wertung auf …. kommen wir aber doch noch zum letzten Drittel:

Aromatisch ändert sich kaum etwas, die Süße ist komplett verschwunden und die weiteren Bestandteile verdichten sich ... damit aber leider auch der Eindruck, es hier mit einer nicht ganz so gelungenen Mischung zu tun zu haben. Schwer in Worte zu fassen, es ist … aber neben den o.g. Kaffeeassoziationen macht sich bei mir auch die Auffassung breit, das der Tabak entweder nicht ausgereift ist (dazu kommen wir gleich noch) oder zumindest anteilig von minderwertiger Qualität ist. Dank eines Denkanstoßes in einem anderen Faden komme ich dann doch drauf: Quintero Favoritos … daran erinnert mich dieser Anteil, natürlich ohne kubanische Erde Twink  Okay ich glaube nicht, das hier Mediumfiller verarbeitet wurde, aber geschmacklich ist das genau die Richtung.

Ist das nun eine schlechte Zigarre? Nein und für den Biergarten mag es reichen, aber neben einer weiteren Probe, die hier noch liegt, schließe ich zum jetzigen Zeitpunkt eine Wiederholung aus.   

So, nun noch zur Reifung: Nach Abstreifen den Anilla findet man in der Innenseite einen Stempel mit dem Produktionsdatum, hier 2017 … sollte also ausreichend gereift sein!

Im übrigen wäre dieser kleine Stempel eine ganz tolle Sache, welche ich bei unseren geliebten kubanischen Sticks auch viel lieber sehen würde, als eine weitere goldfarbene Anilla oder eine kermitgrüne Kiste.

Achja, fehlt noch das derzeitige Mombacho Ranking:

1. Casa Favilli
2. Liga Maestro
3. Tierra Volcan ("I don't want my MTV …")
 “It's a mix of Maui-Waui and Labrador”  (Cheech Marin)
[+] 8 Mitglieder gefällt glenevil's Beitrag
Zitieren
#2
Vielen Dank für Deine Eindrücke!
Zigarren verwandeln Gedanken in Träume - Victor Hugo
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Antworten Letzter Beitrag
  Mombacho Botucal (Rum) Petit Corona 4 06.10.2021, 13:28
Letzter Beitrag: Edmundo
  Mombacho Casa Favilli Toro 15 26.09.2021, 09:41
Letzter Beitrag: glenevil
  Mombacho - Liga Maestro Novillo (Toro) 1 25.09.2021, 13:41
Letzter Beitrag: Don Miguel
  Mombacho Liga Maestro (Hermoso) 3 29.05.2021, 10:35
Letzter Beitrag: glenevil



Benutzerbereich Nachrichten