Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Hallo Gast, du bist nicht registriert. Klicke hier , um dich in wenigen einfachen Schritten zu registrieren und ein Teil der ZigarrenCommunity zu werden ☺
Dieses Forum nutzt Cookies
Zigarren-Community - Das Forum für Zigarren und andere Genüsse dieser Welt. Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ARTURO FUENTE Hemmingway Masterpiece
#1
       
Da liegt sie in ihrer ganzen Pracht vor mir und kommt mit einem RM von 50 und einer beachtlichen Länge von 9 inch, also knapp 23 cm daher und macht mit ihrem Kamerun-Deckblatt in feinstem Colorado richtig Eindruck. 

Ihr derzeitiger Preis liegt bei satten 3480 Cent, was natürlich neben dem Namen gewaltig die Erwartungshaltung schürt.

Haptik und Verarbeitung sind auf dem ersten Blick ohne Fehl und Tadel. Haben wir einen Blender vor uns oder kann das Meisterstück was? Wir werden sehen ....

Im Kaltduft und -Zug bietet sie feinste Lebkuchenaromen, Waldblütenhonig und eine zuckrige Würze, die sich schwer beschreiben lässt, das ist schonmal vielversprechend.

Dank der phimotischen Verengung am Fuß des Meisterstücks ist die Flammannahme ein Klacks und bald schon steht dem ersten Zug nichts mehr im Wege.

Tja, und dann geht es los, die ersten 2-3 cm sind von einer derartigen Süße geprägt, das man denkt, man rauche eine Pfeife Rohrzucker. Ganz ehrlich, wenn mir jemand das Teil mit verbundenen Augen zwischen die Lippen geschoben hätte, hätte ich Stein und Bein geschworen, eine aromatisierte Zigarre zu rauchen. Da das nix für mich ist, war ich froh, als die Süße in den Hintergrund trat und sich in eine dezentere Fruchtsüße verwandelte. Wer die Süße von Kamerun-Deckblättern kennt, dem ist klar, woher dieser Effekt kam. Dank der Verengung am Kopf raucht man tatsächlich im Verhältnis zur Einlage anfangs viel Deckblatt ... okay, insofern hatte dies zumindest für mich einen Lerneffekt.... auf den ich aber hätte verzichten können   Oldno

Wie verläuft Area 1 denn im weiteren? Neben der beschrieben Fruchtsüße sind im sehr kühlen Rauch nur recht "dünne" Aromen zu entdecken, so wie man es von einer leichten DomRep her kennt. Ein wenig Holz, ein wenig Creme, ein Schuss dünner Kakao und ein Hauch Cashew.

In Area 2 verdichten sich die Aromen ein wenig und die Stärke schrammt nun nur noch knapp an Medium vorbei. Die Fruchtsüße wird malziger, der Kakao fetter und neben den Cashews tauchen Erdnüsse auf ... hmm der Stick könnte fast rauchbares Studentenfutter sein  hmmcig 

Area 3 erreicht dann doch noch die Mediumgrenze, die Süße bekommt einen leichten Touch von Kirsche und Zimt, es tritt ein wenig helle Schokolade zu dem Kakao hinzu und der trockene Anteil erinnert mich an Cracker ... ev. noch leichte Toastnoten, das war es aber schon.

Fazit: Für Leute, die gerne leicht und DomRep rauchen sicher was Feines. Mir ist der Stick zu leicht und zu filigran, eigentlich sogar zu langweilig ... Jede Form von Spirituose würde ihn zerstören, ich selber hatte nur Wasser dabei.

Persönliches Fazit: Ich komme mit AF nicht klar. Habe im Laufe der Jahre einige aus den Baselines geraucht und ich finde die oft zu süß und zu belanglos ... irgendwann wird es nochmal ne Opus X geben, aber dann ist auch Schluss mit AF Nodis
 “It's a mix of Maui-Waui and Labrador”  (Cheech Marin)
[+] 10 Mitglieder gefällt glenevil's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#2
Vielen Dank für die tolle Verkostung! Bin mal gespannt, was Du von OpusX hältst - die sind irre teuer, aber m.Mng. schon sehr besonders & ganz anders als alle anderen AF.
"Don't regret the rules I broke -
When I die, bury me in smoke"
Gefällt mir Zitieren
#3
Ich finde die Hemmingway-Serie gelungen, aber halt auch ohne das gewisse Etwas. In der Regel ist die Erwartung - verbunden mit dem Namen Arturo Fuente - schon recht hoch. Die wird mE oftmals nicht erfüllt. Dafür gibts in der Preisklasse etliche bessere Alternativen.
[+] 1 Mitglied Gefällt gelsentrooper's Beitrag
Gefällt mir Zitieren
#4
Ja, die Masterpiece fand ich auch langweilig. Die Work of Art Maduro aus der Hemmingway-Serie ist gut gelungen, wenn ich mich richtig erinnere. 

Opus X kann ich nur empfehlen, die spielen in einer ganz anderen Liga als die Hemmingway-Serie. Gehören mit zu meinen Lieblingszigarren, insbesondere der Blend der Perfection X.
Gefällt mir Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Arturo Fuente Hemingway Perfecto MacRauch 3 1.301 26.04.2020, 23:11
Letzter Beitrag: Ingo Graupner
  Arturo Fuente OpusX Pussy Cats OldscHool77 0 652 18.09.2019, 13:11
Letzter Beitrag: OldscHool77
  Arturo Fuente Chateau Natural Robusto nitrofridi 6 1.761 02.09.2019, 10:29
Letzter Beitrag: hasenufer
  Arturo Fuente Opus X Reserva du Château (Churchill) gelsentrooper 2 989 30.08.2019, 17:26
Letzter Beitrag: Zigarren-Pozilei
  Arturo Fuente Opus X [Robusto] Nira 10 2.582 30.08.2019, 17:24
Letzter Beitrag: Zigarren-Pozilei
  Arturo Fuente Chateau Queen B äskulap 0 792 07.03.2019, 22:51
Letzter Beitrag: äskulap
  Arturo Fuente Chateau Double Chateau Natural äskulap 0 869 03.03.2019, 22:18
Letzter Beitrag: äskulap
  Arturo Fuente Rosado Sungrown - R 58 Fifty-Eight (Belicoso) F.A.M. 0 942 20.02.2019, 23:03
Letzter Beitrag: F.A.M.
  Arturo Fuente Anejo Reserva No. 77 „Shark“ Nira 0 1.676 02.02.2019, 14:12
Letzter Beitrag: Nira




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste